Frohe Weihnachten!

Ich wünsche allen Lesern, Kommentarschreibern, Bloggerkollegen, Wanderfreunden und allen, die mich und mein Blog im Jahr 2015 begleitet haben frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Was gab es in diesem Jahr? Natürlich einige Wanderungen in Bayern, in Tirol und am Gardasee. Ein paar davon warten noch darauf, als Artikel hier im Blog aufzutauchen.

Eine Wanderregion, das ich bisher noch gar nicht kannte, konnte ich im Frühjahr beim 1. Deutschen Bloggerwandertag kennenlernen: Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb und den Albsteig rund um Bad Urach und die Burg Teck.

Ein weiteres für uns ganz neues Urlaubs- und Wandergebiet war Istrien. Auf der kroatischen Halbinsel haben wir einen Wasserfall besucht, der leider gerade nicht da war. Die mittelalterlichen Städchen Mošćenice und Hum kann ich Euch sehr empfehlen, ebenso die Touren auf den höchsten Berg der Halbinsel, den Vojak und in die benachbarte Vela Draga Schlucht.

In diesem Jahr habe ich drei Bergziele, die ich schon mehrere Jahre lang auf meiner Liste hatte, abgehakt. Am Gardasee habe ich alleine den Monte Altissimo di Nago bestiegen, auf einer etwas ungewöhnlichen Route. Mit meiner Familie bin ich den Colodri-Klettersteig gegangen, ein echter Genuss-Klettersteig!

Und endlich habe ich die große Karwendeldurchquerung von Pertisau bis Scharnitz gemacht, die ich schon seit einigen Jahren auf dem Plan hatte. Mit meinen Freunden Jörg, Günter, Günther und Valentin war ich gute drei Tage im Karwendel uterwegs. Den ersten Teil, von Pertisau zur Lamsenjochhütte, habe ich schon in einen Artikel gefasst, die weiteren Etappen werde ich in den nächsten Tagen beschreiben.

Nicht nur bei der Karwendeldurchquerung sind wir in der unglaublichen Sommerhitze dieses Jahres gewandert, auch im Berchtesgadener Land brannte die Sonne auf alle Teilnehmer des 5. Berchtesgadener Land Wander-Festivals. Bei meiner ersten Teilnahme habe ich mich erstmal nur an die 12-Stunden-Wanderung auf dem SalzAlpenSteig vom Königssee nach Bad Reichenhall gewagt. Und es hat riesig Spaß gemacht.

Aber hinterher habe ich es doch genossen, auf der Hotel-Terrasse ein Feierabendbier zu trinken, während Nadine von Kulturnatur und Andreas und Simon von Gipfelfieber auf ihre große Nachtrunde gestartet sind. Aber beim nächsten Mal sollen es die 24 Stunden werden!

Ebenfalls schon lange geplant hatte ich, bei den Münchner Ironbloggern mitzumachen. Aber irgendwie ist immer etwas dazwischengekommen. Und dann war ich eines späten Abends innerhalb von fünf Minuten Ironblogger. Und will nun mindestens einen Artikel pro Woche schreiben. Weil ich sonst in das Sparschwein einzahlen muss. Einmal war es schon so weit!

Und zum Ende des Jahres gab es noch zwei große Überraschungen: Mein Blog wird im Blogger-Relevanzindex zu den Top 500 der wichtigsten deutschsprachigen Blogs gezählt. Und eines meiner Fotos wurde von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zur Bebilderung eines Artikels verwendet. Das ist doch ein schöner Jahresabschluss.

Ein Ausblick auf das Jahr 2016?
Den kann ich noch nicht geben. Bisher gibt es nur wenige Pläne: Wir wollen ein paar weitere Klettersteige am Gardasee zu besuchen. Ein Tipp für die „Berg 2017“-Redaktion: Die große Hüttentour wird vermutlich ins Gesäuse führen. Nachden der Schwerpunkt mit „Zillertal“ und „Karwendel“ gleich zweimal zu unserer Hüttentour gepasst hat, schaffen wir vielleicht den Hattrick! Und gleich zu Beginn des Jahres, soll es auf eine Winter-Schneeschuhtour nach Südtirol gehen. Aber sonst lasse ich mich überraschen, was das neue Jahr bringen wird.

Macht es gut, feiert Weihnachten, lasst Euch reich beschenken und kommt gut ins neue Jahr 2016!

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

Schreibe einen Kommentar