Die EOFT 13/14

Die European Outdoor Film Tour 13/14

Es ist wieder so weit: Herbstzeit ist Outdoor-Filmzeit. Am 12. Oktober 2013 startet die European Outdoor Film Tour in die Saison 2013/14. In neun europäischen Ländern, darunter natürlich auch Deutschland, Österreich und die Schweiz, macht die EOFT Station. Wie üblich werden mehrere Filme hintereinander gezeigt. Diesmal sind es insgesamt neun Kurzfilme und Dokumentationen mit einer Gesamtlänge von 120 Minuten.

Spektakuläre Aufnahmen der verschiedenen Outdoor-Sportarten sind die Grundlage der EOFT. Für die Geschwindigkeit stehen immer die Mountainbiker, die Ski-Freerider und Base-Jumper. Auch halsbrecherische Kajak-Action an hohen Wasserfällen darf nicht fehlen.

Weniger auf Geschwindigkeit kommt es bei den Kletterern an. Hier ist es vor allem die schwindelerregende Höhe und die Ausgesetztheit an den hohen Wänden der Welt, die den Reiz der Bilder ausmacht.

Daneben gehören aber auch die ungewöhnlichen Abenteuer zur EOFT. Diese Filme haben ihren ganz eigenen Reiz. Das sind auch die Filme, auf die ich mich am meisten freue und auf die ich besonders gespannt bin. In diesem Jahr gibt es gleich zwei Filme, die mich in dieser Hinsicht besonders interessieren: “North of the Sun” und “The Road From Karakol”.

The Road From Karakol
Der amerikanische Alpinist und Abenteurer Kyle Dempster auf seinem Weg mit dem Fahrrad durch Kirgisistan. Er trifft auf die dortige Militärpolizei, muss reissende Flüsse durchqueren und verliert fast seine gesamte Ausrüstung. Sicher sehr sehenswert.

North of the Sun
Die norwegischen Surfer Inge Wegge und Jørn Nyseth Ranum suchen die perfekte Welle. Ausgerechnet an einer Bucht am Polarkreis, in der sie neuen Monate in einer aus Strandgut selbst gebauten Hütte leben. Das klingt völlig verrückt und ich bin sehr gespannt, ob und wie das funktioniert hat. Und ob sie tatsächlich die perfekte Welle gefunden haben.

Wide Boyz
Die Briten Tom Randall und Pete Whittaker klettern eine extreme Route in Utah als Erstbegehung in zwei Tagen. Allerdings haben sie die Tour zwei Jahre lang vorbereitet.

Supervention
Freeriding-Action mit Ski-Freeridern und Snowboadern.

Not Bad
Mountainbiker in Neuseeland. Sieben Mountainbiker mieten sich 30 Tage dort ein Haus und rasen auf Mountainbikes durch die Fjordlandschaft.

Cascada
Diesmal kein Eurovisions-Song, sondern Kajak-Action in Mexiko durch Wildwasserschluchten und Wasserfälle. Die Stichworte Dauerregen und Moskitos klingen jedoch nicht nach reinem Vergnügen.

Sound of the Void
Der Steilwandskifahrer Sébastien de Sainte Marie fährt extreme Abfahrten in einsamen Gebieten.

The Beginning
Ein Canyoning-Film, der vermutlich wenig mit dem gemein hat, was üblicherweise als Touristen-Attraktion angeboten wird.

Petit Bus Rouge
Highline- und Basejumping-Artisten, die ihren Extremsport mit Humor verbinden. Namensgebend für den Film ist der rote Bus, mit dem sie durch Europa ziehen.

Da sollte für jeden Outdoor-Fan etwas dabei sein. Viel extreme Action, viel Nervenkitzel und spektakuläre Landschaftsaufnahmen erwarte ich, wie sie auch schon im Trailer zu sehen sind. Besonders bin ich aber auf die Filme über die langen Abenteuer gespannt.

Vom 5.-8. Dezember ist die EOFT in München zu Gast. Alle wichtigen Informationen zu den neun Filmen, den Veranstaltungsorten und zur Kartenbestellung findet Ihr unter http://www.eoft.eu/de/

Und wer es bis zum Termin in seiner Stadt nicht mehr aushält, kann sich vorab schon mal mit Büchern und DVDs eindecken:

Bücher und DVD zur EOFT:

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sry…5.12 meinte ich ;)?!
    Bin nämlich ab 6.12 in Prag und würde mich freuen falls jemand seine Karte evtl nicht benötigt ;)!

  2. Wirklich super Bilder zum Thema Outdoor. Vor allem das erste ist wirklich klasse, da will man direkt das Zelt und den Grill rausholen und zum Camping gehen. Die Outdoor Tour hört sich echt cool an, ich hoff ich seh demnächst mal die Filme, die du aufgezählt hast.

Schreibe einen Kommentar