Therm A Rest Outdoor Kopfkissen

Ausrüstung: Therm-A-Rest “Stuff Sack Pillow” Outdoor Kopfkissen

Wenn ich auf einer Hüttentour bin, ist der gute Schlaf wichtig. Kurz genug sind die Nächte auf der Hütte meistens sowieso. Über die Betten auf den Hütten kann ich nicht klagen. Mit einer Ausnahme, die ich hier aber verschweigen möchte. Schlafsack oder Hüttenschlafsack und Decke passen auch. Das einzige Problem, das ich bisher hatte, war das Kopfkissen.

Der Therm-A-Rest Packsack wird umgestülpt zum Kopfkissen

Der Therm-A-Rest Packsack wird umgestülpt zum Kopfkissen

Denn die Kissen auf Hütten sind meistens recht dünn. Dazu kommt, dass auf Hütten die Bettwäsche nicht, wie im Hotel, für jeden Gast gewechselt wird. Darum bringt man ja seinen Hüttenschlafsack mit. In meinen DAV-Hüttenschlafsack kann ich auch das Kissen stecken. Dann liege ich aber extrem gestaucht in meinem Schlafsack. An einen ruhigen Schlaf ist dann nicht zu denken.

Was ist die Lösung? Einen Kopfkissenbezug wollte ich nicht mitnehmen. Ein komplettes Campingkopfkissen ist mit zu voluminös. Das Hütten-Kopfkissen ohne Bezug zu nutzen ist zwar möglich, aber auch nicht besonders hygienisch.

Der Packsack, als Kopfkissen mit Microfleece

Der Packsack, als Kopfkissen mit Microfleece

Dann habe ich auf der Suche nach meinem neuen Schlafsack das Therm-A-Rest Stuff Sack Pillow gefunden. Eigentlich handelt es sich bei diesem Camping-Kopfkissen um einen Packsack aus grünem Cordura. “Limone” natürlich, nicht grün. Die Innenseite dieses Packsacks ist aber aus einem angenehm weichen, grauen, Fleece-Stoff.

Sehr praktsch: Tagsüber habe ich einen Packsack, den ich abends auf links ziehe: Schon habe ich ein weiches Kissen. Mit einer Fleecejacke oder ähnlichem gestopft, wird daraus ein Kopfkissen, das für ein paar Übernachtungen auf jeden Fall ausreicht. Eine sehr gute Idee, die kaum Platz verbraucht, noch zusätzliches Gewicht verursacht.

Wasserdicht ist das Suff-Sack-Pillow Kopfkissen nicht, da es mit einem Kordelzug verschlossen wird

Wasserdicht ist das Suff-Sack-Pillow Kopfkissen nicht, da es mit einem Kordelzug verschlossen wird

Die Cordura-Außenhülle ist nahezu wasserdicht. Insgesamt ist der Packsack allerdings nicht wasserdicht, da er durch einen Kordelzug verschlossen wird. Aber Wasserdichtigkeit ist hier meiner Meinung nach auch nicht erforderlich.

Allerdings raschelt die Hülle etwas, was für ein Kopfkissen natürlich nicht ideal ist. Das Rascheln ist nicht besonders stark, aber da man den Packsack-als Outdoor-Kopfkissen nutzen soll, achtet man drauf schon. Wer einen sehr leichten Schlaf hat, fühlt sich dadurch möglicherweise gestört. Die Form des Kissens ist, wie auch die des Packsacks, eher rollenförmig, funktioniert aber als Kissen sehr gut, wie ich finde.

Die Cordura-Hülle knisterst etwas, nicht ideal für ein Kopfkissen

Die Cordura-Hülle knisterst etwas, nicht ideal für ein Kopfkissen

Das Therm-A-Rest “Stuff Sack Pillow” ist in zwei Größen erhältlich. Ich finde die große “L”-Größe gerade ausreichend, das kleinere würde ich nicht nehmen.

Insgesamt bekommt man hier für unter 20 Euro ein wirklich praktisches Outdoor-Kopfkissen, das tagsüber als Packsack verwendet wird und so kaum zusätzliches Gewicht und Volumen verursacht. Das kann ich nur empfehlen.

Positiv:

  • Bequemes, weiches Outdoor-Kopfkissen
  • Leicht
  • Kaum Platzverbrauch im Rucksack
  • Tagsüber als Packsack nutzbar

Schlafsäcke kaufen bei Bergfreunde.de

Negativ:

  • Nicht komplett wasserdicht
  • leichtes Rascheln des Aussenstoffs
  • XL-Größe wäre schön

Ausstattung: Therm-A-Rest “Stuff Sack Pillow”

  • Außenmaterial Codura, Limone
  • Innenmaterial Microfleece
  • Größe: 20×43 cm (L), 17x38cm ((S)
  • Gewicht: 77g (L), 57g (S)

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

Schreibe einen Kommentar