Wandern am Schliersee

Wasi, Whisky und mehr: Am Schliersee wandern

Der Schliersee ist ein beliebtes Ziel für Ausflüge und Wanderungen. Von München aus ist er leicht zu erreichen und es ist alles noch etwas gemütlicher als am großen Bruder Tegernsee nebenan. Der Schliersee ist von den Bergen des östlichen Teils des Mangfallgebirges umgeben. Viele dieser Berge sind zumeist eher einfache Wanderberge. Wir befinden uns ja in den Bayerischen Voralpen. Allerdings gibt es auch anspruchsvollere Berge, etwa den Breitenstein und den Brecherspitz, über den man zum Spitzingsee gelangen kann.

Der Schliersee, vom Brecherspitz aus gesehen

Der Schliersee, vom Brecherspitz aus gesehen

Wandern am Schliersee und im östlichen Mangfallgebirge

Der Wendelstein ist wahrscheinlich der bekannteste aller Berge in der Gegend, auch wenn er nicht direkt am Schliersee liegt. Durch seine markante Form und die weithin sichtbaren Antennenanlagen auf dem Gipfel ist er leicht erkennbar. Seine Popularität verdankt er aber auch der Gondelbahn, mit der man in wenigen Minuten von Osterhofen in die Gipfelregion gelangt und der Wendelstein-Zahnradbahn, die von Brannenburg im Inntal durch mehrere Tunnel auf den Berg bis knapp unter den Gipfel fährt.

Da es in den Schlierseer Bergen auch einige Almen gibt, ist eine Brotzeit oder ein Kuchen Bestandteil fast jeder Wanderung. Die bekanntesten Almen sind vor allem die Gindelalm und die Schliersbergalm, zu der sogar eine Gondelbahn fährt.

Aber es gibt auch eine Reihe kleinerer Almen, die einen Besuch verdient haben. Meine Favoriten sind die Ankelalm auf dem Weg zum Brecherspitz und die Hubertushütte unterhalb des Breitensteins.

Wanderungen rund um den Schliersee:

Besonderheiten am Schliersee

Das Wasmeier Museum, in dem historische Bauernhäuser aus der Region zu einem Dorf wiederaufgebaut wurden, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. An einigen Wochenenden finden besondere Veranstaltungen statt, aber auch ein Besuch an normalen Tagen lohnt sich auf jeden Fall. Nicht weit entfernt befindet sich die Bavarian Malt Whisky Destillerie Slyrs, die man natürlich ebenfalls besichtigen kann. In Schliersee gibt es ein Freibad am See und die Vitalwelt, ein Schwimmbad mit Therme und Rutschen, fast direkt am großen Grasstrand. Wer nach der Wanderung noch genug Kraft in den Waden hat, kann sich ein Tretboot mieten. Wer nicht mehr strampeln will, kann gemütlich mit dem Elektroboot über den See fahren.

Anfahrt:

Die Bayerische Oberlandbahn (Richtung Bayrischzell) braucht von München Hauptbahnhof nur etwa eine Stunde bis Schliersee und Neuhaus. In Neuhaus besteht auch eine Busverbindung zum Wandergebiet Spitzingsee. Zum Wendelstein fährt man gleich weiter bis Osterhofen. Die BOB hält fast direkt an der Talstation der Wendelsteinbahn.
Mit dem Auto fahrt man üblicherweise über die A8 bis zur Ausfahrt Weyarn, dann auf der Landstraße über Miesbach und Hausham nach Schliersee. An schönen Wochenenden ist diese Strecke allerdings auch stauträchtig. Die Schleichwege drum herum allerdings auch.

Buchtipps und Wanderkarten für den Schliersee:

Schreibe einen Kommentar