Wandern am Tegernsee

Viele Berg-Klassiker für Münchner: Am Tegernsee wandern

Der Tegernsee ist im Süden, Westen und Osten von Bergen umgeben. Die meisten der Berge sind nicht zu hoch und es locken vielen Almen und Gastwirtschaften, zu denen man meist recht einfach wandern kann. Von München aus ist der Tegernsee in etwa einer Stunde mit der Bahn oder dem Auto schnell zu erreichen. Kein Wunder, dass es hier an schönen Wochenenden regelmässig sehr voll ist.

Der Blick vom Wallberg auf den Tegernsee

Der Blick vom Wallberg auf den Tegernsee

Wandern am Tegernsee

Die Berge am Tegernsee zählen zum westlichen Mangfallgebirge. Die unten aufgeführten Wanderungen, die ich bisher am Tegernsee gemacht habe, sind eher einfach, manchmal lang, aber ohne größere Schwierigkeiten zu erwandern.

Auf fast jeder Wanderung kommt man irgendwann an einer Alm vorbei: Der Neureuth, der Galaun, der Aueralm, Siebenhüttenalm oder einer der anderen großen oder kleinen Almen. Stattliche Gasthäuser gibt es ebenfalls rund um den Tegernsee, üblicherweise in den Orten oder an den Ortsrändern.

Unsere Wanderungen rund um den Tegernsee:

Seilbahn am Wallberg

Wer gerne schnell eine gute Aussicht haben möchte, sollte die Wallbergbahn ganz im Süden des Tegernsees nehmen. Mit der Gondel ist man in wenigen Minuten hoch über dem See, hat ein tolles Panorama und kann von hier wandern oder gleich auf der Restaurantterrasse bleiben.

Am Übergang zum Spitzingsee, im Suttengebiet, findet sich die zweite große Seilbahn des Tegrnseegebiets. Auf dem Stümpfling treffen sich Suttenbahn und Stümpflingbahn, die vom Spitzingsee her kommt.

Besonderheiten am Tegernsee

Im Herbst findet im Ort Tegernsee das mehrtägige Bergfilmfestival statt. Käsefreunde sollten sich die Naturkäserei in Kreuth merken, diese kann auch besichtigt werden. In Wildbad Kreuth, ganz in der Nähe, hält die CSU ihre alljährlich Klausur, ihr Dreikönigstreffen, ab. Ebenfalls im Januar findet seit einigen Jahren in Bad Wiessee eine Montgolfiade statt. Am Wallberg befindet sich die längste Naturrodelbahn Deutschlands.

In den Orten rund um den Tegernsee wird das Brauchtum, vor allem die traditionellen Wallfahrten, gepflegt. Sie finden über das Jahr verteilt in den einzelnen Orten statt. Informiert Euch über die Termine, wenn Ihr dies einmal erleben möchtet. Man muss allerdings auch mit Straßensperren, Umleitungen und Stau rechnen.

Anfahrt zum Tegernsee

Mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) ist man in nur einer Stunde vom Münchner Hauptbahnhof am Tegernsee. Über die Bus-Ringlinie sind auch die anderen Orte am See gut erreichbar.
Mit dem Auto führt der übliche Weg von München über die A8 bis zur Ausfahrt Holzkirchen. Dann über die Bundesstraße Richtung Tegernsee. Besonders am Wochenende ist die Bundesstraße häufig überlastet, so dass man morgens und abends im Stau steht. Da ist die BOB eine sehr gute Alternative. Übrigens: Wer sein BOB-Tagesticket vorzeigt, bekommt im Tegernseer Bräuhaus eine Halbe umsonst!

Buchtipps und Wanderkarten für den Tegernsee

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    Ich suche nach einer tollen Wanderseite fuer Wanderungen, die man von Muenchen aus unternehmen kann ohne ein Auto zu besitzen. Eure Seite ist super, aber ich suche etwas fuer einen Freund von mir, der nur Englisch spricht /liest. Habt ihr da einen Tip?
    Vielen lieben Dank!

    Viele Gruesse,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar