Die Eiszeitseen der Eggstätt Hemdorfer Seenplatte

Wanderung: Im Naturschutzgebiet der Eggstätt Hemdorfer Seenplatte beim Chiemsee

Diesmal lassen wir es etwas ruhiger angehen, Höhenmeter sind bei dieser eher gemütlichen Wanderung auch kaum zu überwinden. Dafür gibt es eine Menge größerer und kleinerer Seen, die ein großes Naturschutzgebiet bilden, viel wilden Wald, Ruhe und gleich zwei Fernwanderwege. Wo finden wir sowas? Bei den Eiszeitseen der Eggstätt Hemdorfer Seenplatte im nördlichen Chiemgau, fast direkt neben dem Chiemsee.

Wir starten am nördlichsten See der Seenplatte, dem Pelhamer See

Wir starten am nördlichsten See der Seenplatte, dem Pelhamer See

Nicht weit von Bad Endorf, nordwestlich am Chiemsee, befindet sich die Eggstätt Hemdorfer Seenplatte, die seit 75 Jahren Naturschutzgebiet ist. Zehn Seen, manche ziemlich groß, andere sehr viel kleiner, bilden die Seenplatte. Enstanden sind sie während der letzten Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren, der Würmeiszeit. Mit dem deutlich jüngeren Naturschutzgebiet Seeoner Seenplatte und zwei Hochmooren bildet sie einen Biotopverbund. Alle Informationen zu diesem Naturschutzgebiet findet Ihr auf www.eiszeitseen.de.

Heute ist das Gebiet für seine vielfältige Landschaft aus Auwäldern, Mooren, Schilfgürteln bekannt, die von vielen Vogel- und Insektenarten bevölkert wird. Alleine über 40 Libellenarten leben im Gebiet der Seenplatte. Bei unserer Winterwanderung haben wir diese natürlich nicht gesehen, ein Grund, noch einmal im Sommer herzukommen.

Wir sind von Pelham aus gestartet. Am Hotel und Gasthaus “Seeblick” oberhalb des Sees ist ein Parkplatz, von dem aus man direkt zum Pelhamer See mit der Badestelle an der großen Liegewiese gelangt. Hier ist übrigens auch eine Bushaltestelle.

Am Südufer des Pelhamer Sees verlassen wir die Straße und gehen ins Zentrum des Naturschutzgebiets

Am Südufer des Pelhamer Sees verlassen wir die Straße und gehen ins Zentrum des Naturschutzgebiets

Zunächst wollten wir den Pelhamer See umrunden, das haben wir jedoch bald aufgegeben, da man hier vorwiegend am Straßenrand direkt an der Grenze des Naturschutzgebiets wandert. Also wieder zurück und nach Süden. Kurz hinter Pelham sind wir dann nach Osten abgebogen, um in Richtung Hartsee und dann um den Kautsee zu wandern.

Eine detaillierte Wegbeschreibung will ich Euch gar nicht geben, denn der große Vorteil dieser Seenplatte ist, dass man unzählige Wegmöglichkeiten hat und so fast beliebig lange oder kurze Wanderungen, Trailruns oder Radtouren machen kann. Wir haben letztendlich eine knapp dreistündige Wanderung im nördlichen Teil der Seenplatte gemacht. Den größten See, den Langbürgner See südlich der Staatsstraße, haben wir so gar nicht erreicht.

Am Ufer des Kautsees

Am Ufer des Kautsees

Innerhalb des Seengebiets gibt es keine Touristischen Einrichtungen, also keine Restaurants, Biergärten oder ähnliches. Lediglich ein paar vereinzelte Bänke und mal mehr, mal weniger umfangreiche Wegweiser säumen die Wanderwege, sonst ist hier “Natur pur”. Am Pelhamer See und am Hartsee gibt es Badestellen, am Hartsee auch mit Bootsverleih. Diese liegen aber jeweils am Aussenufer des Naturschutzgebiets.

Seegras gegenüber des Kautsees

Seegras gegenüber des Kautsees

Fernwanderwege

Gleich zwei Fernwanderwege führen durch das Gebiet der Eggstätt Hemdorfer Seenplatte: Die “Via Julia” und der “Grenzenlos Wanderweg“. Die Via Julia ist ein Fernradweg von Günzburg bis Salzburg, der sich am Verlauf der historischen römischen Via Julia orientiert. Hier dient er gleichermassen als Rad- und Wanderweg. Der Grenzenlos Wanderweg mit dem Untertitel “König & Kaiser” verläuft zwischen Bad Endorf am bayerischen Chiemsee und Kössen am Kaisergebirge in Tirol.

Wegweiser an der Seenplatte

Wegweiser an der Seenplatte

Auf einem der Hauptwege des Gebiets sind uns recht viele Spaziergänger entgegengekommen, auf allen anderen Wegen haben wir nur sehr vereinzelt Wanderer, Jogger oder Radfahrer getroffen. Das mag im Sommer anders aussehen, aber an einem der ersten warmen Sonnentage im Jahr fand ich es schon angenehm ruhig dort. Trotz der Nähe zum Chiemsee scheint die Eggstätt Hemdorfer Seenplatte fast noch ein Geheimtipp zu sein.

Links:
eiszeitseen.de – die Homepage der Seenplatte
Viajulia.de/ – Informationen zum Rad- und Wanderweg Via Julia
Informationen zum Grenzenlos Wanderweg
Eine Winterwanderung am Hartsee bei Familienschnack
Homepage Hotel Seeblick in Pelham

Buchtipps und Wanderkarte:

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

Schreibe einen Kommentar