Farben und Strukturen am Gardasee

Instagram Fotos vom Gardasee

Viele der Fassaden in den Ruinen der alten Baumwollspinnerei von Campione del Garda sind in einem jämmerlichen Zustand: Die Farben verblichen, der Putz blättert in großen Flecken von der Wand, Grafitti und eingekratzte Liebesschwüre an die Freundin oder den bevorzugten Fußballverein zieren die Wände. Doch wie so oft zeigt der Verfall im Detail auch seine ganz besonderen Reize. Vielleicht sind sie bald verschwunden, wenn die Häuser endgültig abgerissen oder renoviert werden, vielleicht bleiben sie auch für viele weitere Jahre erhalten.

Farben und Strukturen - Detailfotos vom Gardasee

Farben und Strukturen – Detailfotos vom Gardasee

Typisch italienisch, zumindest so, wie wie es dem Idealbild des italienischen Ortes für den deutschen Touristen entspricht, zeigen sich auch viele andere Orte rund um den Gardasee. Was zu Hause, in München und seinem Speckgürtel unter die Rubrik “müsste dringend mal renoviert werden” fällt, gehört für uns zum Ortsbild der italienischen Dörfer und Städte. Welche ein Verlust wäre es, wenn diese plötzlich so glattgetüncht wären wie unsere heimischen Hausfassaden.

In dieser Bildergalerie sammle ich nun einige Fotos, die ich rund um den Gardasee gemacht habe. Noch sind es nicht allzu viele, da ich mir ein paar Regeln auferlegt habe, welche Bilder ich hier aufnehme:

Ich mache alle Fotos mit dem Smartphone, quasi im Vorbeigehen. Dann lade ich sie auf Instagram, wobei ich auf die Filter verzichte. Ich nutze lediglich die Korrekturfunktionionen für leichte Veränderungen. Keine Panoramen, keine Personen, nur Detailaufnahmen, vor allem Farben, Strukturen, Schilder und Schriften. Es soll ein etwas anderer Blick auf den Gardasee werden.

Bei meinen folgenden Besuchen am Gardasee werde ich diese kleine Sammlung dann sicher noch erweitern und vielleicht auch noch andere Schwerpunkte finden.

Diese Fotos findet Ihr auf den Instagram-Account herr_uli. Der Standard-Instagram-Account dieses Blogs bleibt natürlich aufdenbergde.

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

Booking.com

Schreibe einen Kommentar