Berliner Höhenweg – vom Schlegeisspeicher zum Furtschaglhaus

Hüttenwanderung: Wanderung vom Schlegeisspeicher zum Furtschaglhaus auf dem Berliner Höhenweg

Der Berliner Höhenweg im hinteren Zillertal ist eine echte Empfehlung! Großartige Natur, schöne Wanderungen, besondere Hütten und dazu ein echter Dreitausender. Wir sind allerdings in insgesamt drei Etappen nur einen Teil des Höhenweges gegangen. Die Begehung des gesamten Berliner Höhenwegs dauert etwa acht Tage.

Das Furtschaglhaus - Ziel der ersten Etappe der Wanderung

Das Furtschaglhaus – Ziel der ersten Etappe der Wanderung

Eine Einschränkung aber gleich zu Beginn: Diese drei-Tages-Tour zählt nicht zu den leichten Wanderungen, die ich sonst hier im Blog beschreibe. Daher ist die Tourenbeschreibung auch recht kurz gehalten, hier geht es mehr um die Fotos. Die erste und letzte Etappe sind noch recht leicht zu gehen, die mittlere ist deutlich schwieriger und ausgesetzter.
Insgesamt führte die Wanderung vom Schlegeisspeicher über den Furtschaglboden zum Furtschaglhaus, von dort über das Schönbichler Horn zur Berliner Hütte und dann von der Berliner Hütte durch den Zemmgrund zum Gasthaus Breitlahner.

Die erste Tagesetappe, vom Zeitbedarf her etwa eine Halbtagestour, beginnt am Parkplatz ganz hinten am Schlegeisspeicher. Dann wandert man eine ganze Zeit lang am Ufer des Stausees entlang und schließlich in den Furtschaglboden. Nach einiger Zeit führt dann links der Weg zum Furtschaglhaus hoch, das auf 2295 Metern Höhe liegt. In vielen Serpentinen durch Wiesen, aber auf einem steinigen Weg erreicht man dann die Hütte. Das reicht dann auch als Wanderung für den ersten Tag.

Jetzt kann man erstmal schön das Panorama mit dem Gletsches des Schlegeiskees, dem Hochfeiler und dem Großen Möseler bewundern und ein wenig das abendliche Hüttenleben geniessen.
Beim Furtschaglhaus konnten wir auch Murmeltiere hören und sogar sehen, leider nur aus der Entfernung, daher habe ich auch keine Fotos.

Am nächsten Morgen beginnt dann die deutlich anspruchsvollere, längere und schwerere Etappe vom Furtschaglhaus über das Schönbichler Horn zur Berliner Hütte. Teil drei führt dann von der Berliner Hütte durch den Zemmgrund zum Gasthaus Breitlahner.

Höhenangaben:
Schlegeisspeicher: ca. 1800 Meter
Furtschaglhaus: 2295 Meter

Links:
Schlegeis Alpenstraße und Schlegeissee
Homepage Furtschaglhaus
Informationen und Downloads zum Berliner Höhenweg vom DAV Berlin

Buchtipps:
“Logenplätze in den Alpen: 40 leichte Touren zu den spektakulärsten Aussichtspunkten zwischen Wetterstein und Dolomiten”. Hier wird genau der Weg vom Schlegeisspeicher zum Furtschaglhaus beschrieben.

“Hüttenwandern Ötztal, Stubai, Zillertal: 55 Touren in den Tiroler Zentralalpen” enthält Beschreibungen der ersten und dritten Etappe dieser Drei-Tages-Wanderung als Tagestouren: Vom Schlegeisspeicher zum Furtschaglhaus und vom Breitlahner zur Berliner Hütte.

In “Hüttentreks: Die 55 schönsten Mehrtages-Wanderungen von Hütte zu Hütte in den Ostalpen” wird die Wanderung über den gesamten Berliner Höhenweg beschrieben, allerdings in umgekehrter Richtung. Die mittlere Etappe dieser Wanderung führt hier von der Berliner Hütte zum Furtschaglhaus.

Im Buch “Leichte 3000er in den Ostalpen” wird fast dieselbe Strecke beschrieben, die wir genommen haben. Allerdings als 2-Tages-Wanderung. Die Berliner Hütte wird ausgelassen, was meiner Meinung nach ein echter Verlust ist, da diese Hütte wirklich besonders ist. Und die Zeit für den zweiten Tag finde ich sehr knapp geschätzt.

Einfach “Zillertal” heißt ein kleinformatiges, damit rucksacktaugliches, Buch aus dem Bruckmann-Verlag. In zwei verschiedenen Kapiteln ist genau unser Weg beschrieben.

Google Maps Karte:

Berliner Höhenweg – Schlegeisspeicher, Berliner Hütte auf einer größeren Karte anzeigen

Wanderkarte:

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

Booking.com

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar