Wanderung zum Seebensee und zur Coburger Hütte

Wanderung: Ehrwalder Almbahn – Seebenalm – Seebensee – Coburger Hütte und zurück

Der leichteste Aufstieg zur Coburger Hütte, die in der Mieminger Kette hinter der Zugspitze in der Tiroler Zugspitzarena liegt. Von der Bergstation der Ehrwalder Almbahn führt der einfache Weg über die Seebenalm zum traumhaft gelegenen Seebensee, in dem sich die umliegenden Berge spiegeln. Im letzten Abschnitt wird der Weg etwas anspruchsvoller und führt mittelschwer in Serpentinen steil hinauf zur Coburger Hütte.

Seebensee, Drachenkopf und, ganz klein, die Coburger Hütte in der Mieminger Kette

Seebensee, Drachenkopf und, ganz klein, die Coburger Hütte in der Mieminger Kette

Weiterlesen

Das Skeiðarársandur-Brückendenkmal und der höchste Berg Islands

Island: Verbogene Brückenteile vor dem Hvannadalshnúkur

Auf unserem Weg durch den Skeiðarársandur zum Skaftafell-Nationalpark kommen wir an einem Denkmal vorbei, das uns wieder einmal die Kraft der Natur Islands zeigt. Ein massiver, aber völlig verbogener Stahlträger einer Straßenbrücke, die durch einen Gletscherlauf im Jahr 1996 völlig zerstört wurde.

Der Träger der zerstörten Brücke im Skeiðarársandur

Der Träger der zerstörten Brücke im Skeiðarársandur

Weiterlesen

Wanderung von Campione zum Santuario di Montecastello

Wanderung: Campione del Garda – Monte Castello (Monte Cas) – Santuario di Montecastello und zurück

Das Santuario di Montecastello ist eine spektakulär über dem Gardasee gelegene Wallfahrtskirche aus dem 17. Jahrhundert. Hoch über dem westlichen Gardaseeufer steht die Kirche auf einem Felsvorsprung, der zum See hin mehr als 600 Meter fast senkrecht abbricht. Wenn man die Kirche vom See aus sieht, mag man kaum glauben, dass sie vom Ort Tignale aus in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar ist. Ich habe mich für eine längere Wanderung entschieden und starte direkt am Ufer des Gardasees in Campione. In gut drei Stunden soll es hinauf gehen auf den Monte Cas und zum Santuario di Montecastello. Atemberaubende Tiefblicke gibt es auf dieser Wanderung gleich mehrfach.

Das Santuario di Montecastello steht exponiert auf einem Felsvorsprung über dem Gardasee

Das Santuario di Montecastello steht exponiert auf einem Felsvorsprung über dem Gardasee

Weiterlesen

Durch die Steinwüste der Marocche di Dro

Leichte Wanderung: Auf dem „Percorso Breve“ durch die Marocche di Dro

Eine leichte Wanderung auf abwechslungsreichem Untergrund führt durch die „Marocche di Dro“, ein riesiges Bergsturzgebiet im Sarcatal, nördlich des Gardasees. Höhenmeter gibt es nur wenige auf dieser Wanderung, Schatten nur auf einem kurzen Abschnitt. Ein kleiner und ein großer Rundkurs führen durch das Gebiet, das als Biotop geschützt ist. Wir haben uns für den kürzeren „Percorso Breve“ durch die Felsblöcke entschieden.

Eine kleine Wanderung durch die Marocche di Dro, nördlich von Arco

Eine kleine Wanderung durch die Marocche di Dro, nördlich von Arco

Weiterlesen

Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch

Wanderbuch: Hubert Gogl – Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch

So viele Wandertouren finden sich selten in einem Buch: Insgesamt 102 Wanderungen stellt Hubert Gogl im Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch* vor. Der Name des Buches verrät auch gleich die Unterteilung in die vier Kapitel: Nicht nach Regionen oder Schwierigkeitsgrad sind die Touren sortiert, sondern nach Jahreszeiten.

Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch von Hubert Gogl - Foto: Hubert Gogl/Tyrolia Verlag

Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch von Hubert Gogl – Foto: Hubert Gogl/Tyrolia Verlag

Weiterlesen

Mit dem E-Bike auf der Ponalestraße

E-Bike Gardasee: Riva del Garda – Ponalestraße – Ponale Alto Belvedere – Pregasina

Das hätte ich auch nicht gedacht, dass meine erste Testfahrt mit einem E-Bike gleich die letzte Gelegenheit sein sollte, die legendäre Ponalestraße in ihrem wilden Zustand zu erleben. Diese besondere Straße sollte meine Teststrecke für den ersten E-Bike-Ausflug werden und bei der Gelegenheit wollte ich auch das wiedereröffnete Ponale Alto Belvedere besuchen.

Die Ponalestraße zwischen dem Ledrotal und Riva del Garda

Die Ponalestraße zwischen dem Ledrotal und Riva del Garda

Weiterlesen

Klimawandel vor der Haustür – durch das Parsdorfer Hart

Kleine Wanderung auf dem Klima-Walderlebnispfad im Parsdorfer Hart

Nur wenige Kilometer außerhalb von München, im Dreieck zwischen Baldham, Purfing und Parsdorf, liegt das Parsdorfer Hart. Im Vergleich zum benachbarten Ebersberger Forst ist es sehr klein, aber hier gibt es einen Klimapfad, den wir heute auf einer kleinen Wanderung besuchen.

Der Frosch ist das Wahrzeichen des Klimapfads durch das Parsdorfer Hart

Der Frosch ist das Wahrzeichen des Klimapfads durch das Parsdorfer Hart

Weiterlesen

Von Maria Gern auf die Kneifelspitze – Panormablick über Berchtesgaden

Wanderung: Maria Gern – Marxenhöhe – Kneifelspitze – Maria Gern

Ein kleiner Berg mit einem beeindruckenden Panorama: Auf der Wanderung von Maria Gern auf die Kneifelspitze liegen einem Berchtesgaden und die Berchtesgadener Alpen zu Füßen. Vom Hohen Göll über das Steinerne Meer, Watzmann und Hochkalter bis hin zum Untersberg reicht der Blick, den man auf der Terrasse der Paulshütte genießen kann.

Der Watzmann direkt gegenüber – hervorragende Aussicht von der Kneifelspitze

Der Watzmann direkt gegenüber – hervorragende Aussicht von der Kneifelspitze

Weiterlesen

Der Schleierwasserfall im Wilden Kaiser

Wanderung: Going Hüttling – Hüttlmoos – Schleierwasserfälle – Graspoint-Niederalm – Going Hüttling

Der wilde Kaiser ist voller schöner Plätze, aber einer der schönsten ist sicher hier oben, wenn man auf den von der Sonne gewärmten Felsen an den Schleierwasserfällen sitzt und ins Tal und in Richtung Kitzbüheler Horn und Rettenberg schaut. Wer Glück hat, kann die Kletterer an einer der vielen Routen am Felsendom beobachten. Zum Abschluss der Wanderung gibt es dann noch Panoramablick und Brotzeit auf der schönen Graspoint-Niederalm.

Hinter dem Schleierwasserfall im Wilden Kaiser sitzen und als Aussicht die Kitzbüheler Alpen

Hinter dem Schleierwasserfall im Wilden Kaiser sitzen und als Aussicht die Kitzbüheler Alpen

Weiterlesen

Auf den Spuren des Drachen durch die Kundler Klamm

Klammwanderung: Kundl – Kundler Klamm zur Wildschönau und zurück

Die Kundler Klamm, die das Tiroler Inntal mit der Wildschönau verbindet ist eine echte Einsteigerklamm. Wer Klammwanderungen mit engen Schluchten, in die kaum Licht fällt, abenteuerlich aus dem Fels gehauenen Stegen und schmalen Brücken verbindet, muss hier umdenken. Die Wanderung durch Kundler Klamm entlang der Wildschönauer Ache ist ein famliengerechter gemütlicher Spaziergang auf breiten Wegen entlang des Wassers.

Die Wildschönauer Ache in der Kundler Klamm

Die Wildschönauer Ache in der Kundler Klamm

Weiterlesen