Von Bad Feilnbach auf die Farrenpoint

Ein frühes Osterwochenende, auf den höheren Bergen liegt noch viel Schnee. So langsam soll die Wandersaison beginnen, ein paar Höhenmeter dürfen es schon sein, aber durch tiefen Schnee stapfen mag man im Frühling auch nicht mehr. Da bieten sich die Vorberge der Alpenkette an, etwa die Farrenpoint bei Bad Feilnbach. Großartige Ausblicke auf den Wendelstein gleich gegenüber und auf das Kaisergebirge bietet diese technisch eher leichte Wanderung mit doch schon etwas über 700 Höhenmetern einen ordentlichen Einstieg in die Wandersaison.
Weiterlesen

Von Marquartstein zur Schnappenkirche

Eine kleine, feine Winterwanderung führt von Marquartstein zur Schnappenkirche. Am Ende sind es dann doch etwa 500 Höhenmeter, die wir bei idealen Schneeverhältnissen zur kleinen Kirche aufsteigen. Oben erwartet uns ein Panoramablick, diesmal nicht in die Alpen, sondern über das Alpenvorland mit dem Chiemsee. Und weil es nur das kleine Kircherl und keine Hütte gibt, sind wir auf der Tour auch weitgehend alleine unterwegs.
Weiterlesen

Die Eiszeitseen der Eggstätt Hemdorfer Seenplatte

Wanderung: Im Naturschutzgebiet der Eggstätt Hemdorfer Seenplatte beim Chiemsee

Diesmal lassen wir es etwas ruhiger angehen, Höhenmeter sind bei dieser eher gemütlichen Wanderung auch kaum zu überwinden. Dafür gibt es eine Menge größerer und kleinerer Seen, die ein großes Naturschutzgebiet bilden, viel wilden Wald, Ruhe und gleich zwei Fernwanderwege. Wo finden wir sowas? Bei den Eiszeitseen der Eggstätt Hemdorfer Seenplatte im nördlichen Chiemgau, fast direkt neben dem Chiemsee.

Wir starten am nördlichsten See der Seenplatte, dem Pelhamer See

Wir starten am nördlichsten See der Seenplatte, dem Pelhamer See

Weiterlesen

Im Winter auf den Hochfelln

Winterwanderung mit Seilbahnunterstützung: Von Bergen auf den Hochfelln

Das war der Plan: Früh raus, schnell nach Bergen, dann auf den Hochfelln wandern. Noch einmal in den Schnee, draussen vor dem Hochfellnhaus sitzen und die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Panoramablick am Gipfel geniessen. Und dann mit der Bahn wieder runter. Es kam dann doch ein wenig anders.

Die Gipfelkapelle auf dem Hochfelln

Die Gipfelkapelle auf dem Hochfelln

Weiterlesen