Wanderung auf die Hochiss im Rofan

Wanderung: Erfurter Hütte – Dalfazalm – Steinernes Tor – Streichkopfgatterl – Rotes Klamml – Hochiss – Erfurter Hütte

Eine der großen Rundtouren im Rofan: Von der Erfurter Hütte oder von der Dalfazalm startend geht es im Uhrzeigersinn zum Steinernen Tor, hinauf auf den Streichkopf und dann auf die Hochiss, den mit 2299 Metern höchsten Berg des Rofan. An Spieljoch und Gschöllkopf vorbei geht es dann zurück zur Erfurter Hütte. Die Tour ist mit einem schwarzen Punkt auf den Wegsweisern als schwere Wanderung gekennzeichnet, bis auf eine kurze Stelle ist sie aber eher mittelschwer. Landschaftlich ist es eine sehr schöne Wanderung mit ganz unterschiedlichen Abschnitten und grandiosen Panoramablicken.

Auf die Hochiss, den höchsten Berg des Rofan-Gebirges

Auf die Hochiss, den höchsten Berg des Rofan-Gebirges

Weiterlesen

Wanderung von Maurach zur Dalfazalm

Wanderung: Maurach, Talstation Rofan-Seilbahn – Durraalm – Dalfazalm – Durrakreuz – Erfurter Hütte

Felswände, dichte Wälder, herumliegende Boulder, grandiose Panoramen auf den Achensee und weit ins Karwendel hinein. Dazu gibt’s die Dalfazalm und, je nach Wegstrecke, auch die Erfuretr Hütte zur Stärkung und als Übernahctungsmöglichkeit. Und wer mag, nimmt für den Abstieg die Seilbahn. Wer sich von der Wegnummer „13“ des mittelschweren Wegs nicht abschrecken lässt, wird einen abwechslungsreichen Aufstieg von 700 Höhenmetern zur schön und aussichtsreich gelegenen Dalfazalm bekommen.

Die Dalfazalm im Rofan liegt gut 750 Meter oberhalb des Achensees

Die Dalfazalm im Rofan liegt gut 750 Meter oberhalb des Achensees

Weiterlesen

Malcesine bei Nacht

Ein Fotostreifzug durch die nächtliche Altstadt von Malcesine

Vor dem Ristorante sitzen die Kellner vor dem Heimgehen noch auf ein Glas Wein und eine Zigarette zusammen. Müllsäcke werden zum Sammelplatz mit den Containern gezogen, Stühle mit einem langen Stahlseil zusammengebunden. Zwei späte Gäste gehen mit leichter Schagseite ihrem Hotel entgegen, auf der Gardesana Orientale heult ein Motorrad auf. Es ist Nacht in Malcesine.

Porto Malcesine, der kleine Hafen mitten in der Altstadt

Porto Malcesine, der kleine Hafen mitten in der Altstadt

Weiterlesen

Outdoor by ISPO – eine neue Outdoormesse in München

Von Nachhaltigkeit, Hitze und Fahrkartenautomaten

Mit Vorfreude und auch etwas Skepsis setze ich mich in die S-Bahn Richtung Messe. Nach zwanzig Jahren in Friedrichshafen ist die „Outdoor“, die größte europäische Outdoor-Messe, nach München umgezogen. Für mich bedeutet es, dass ich nur ein paar S-Bahn-Stationen Anreise habe. Sogar hinradeln könnte ich. Aber ich stelle mir auch die Frage: Passt das? Zwei Messen zu ähnlichen Themen am selben Standort, kann das funktionieren? Schließlich findet hier schon jährlich die weltgrößte Sportfachmesse ISPO statt.

Auf der ersten Outdoor by ISPO in München

Auf der ersten Outdoor by ISPO in München

Weiterlesen

Wanderung von Tremosine auf den Aussichtsberg Monte Bestone

Wanderung: Voltino (Tremosine) – Hotel Le Balze – Monte Bestone und zurück

Eine kleine Wanderung mit nur gut 200 Höhenmetern, die aber nach einem sonnigen Aufstieg und dem Läuten einer Glocke einen Panoramablick auf den gesamten nördlichen und große Teile des südlichen Gardasees bietet. Wir stehen auf dem nur gut 900 Meter hohen Monte Bestone. Zu unseren Füßen liegt Limone sul Garda, gegenüber haben wir das gesamte Monte Baldo Massiv im Blick.

Auf dem Gipfel des Monte Bestone steht neben dem Gipfelkreuz auch eine Glocke

Auf dem Gipfel des Monte Bestone steht neben dem Gipfelkreuz auch eine Glocke

Weiterlesen

Mit der Rennrad-Tarnkappe über die Gardesana

Liebe Radsportfreunde am Gardasee, wir müssen reden. Es geht um Leben und Tod. Euer Leben. Und mit Eurem Tod will ich nichts zu tun haben. Wen von Euch meine ich? Nein, ich meine nicht die Hotel-Radl-Ausleiher, die eh nur gemütlich den Lungolago auf und ab fahren. Habe ich auch schon gemacht, macht Spaß, ist schön, Urlaub eben. Meine ich die Mountainbiker?

Eine Menge Mountainbikes am Hafen in Riva del Garda

Eine Menge Mountainbikes am Hafen in Riva del Garda

Weiterlesen

Das Wanderblogger-Barcamp am Diemelsee im Sauerland

Das erste Mal: Barcamp, Diemelsee, viele neue Bekanntschaften

Anfang April war es soweit: Das Erste Wanderblogger „Hiking-Barcamp 2019“ fand mit gut 30 Teilnehmern und zwei Hunden am Diemelsee im Sauerland statt. Ein langes Wochenende gemeinsam Wandern, Sessions halten und mitmachen, voneinander Lernen, das Sauerland kennenlernen und zusammen Spaß standen auf dem Programm. Markus Balkow hatte eingeladen, organisiert und Sponsoren gefunden. Für mich war es das erste Barcamp, an dem ich teilgenommen habe. Entsprechend gespannt war ich im Vorfeld.

Abendstimung mit Wanderbloggern am Diemelsee

Abendstimung mit Wanderbloggern am Diemelsee

Weiterlesen

Wanderung vom Luegsteinsee zum Grafenloch

Wanderung: Oberaudorf im Inntal – Luegsteinsee – Grafenloch und zurück

Vom Luegsteinsee in Oberaudorf im Inntal ist es nur eine kurze Wanderung zum Grafenloch, einer Höhle, die spektakulär in einer senkrechten Felswand liegt. Der Weg ist überwiegend sehr leicht, nur auf den letzten zwanzig Metern muss man trittsicher und schwindelfrei sein. Als Belohnung gibt es dann einen großartigen Ausblick über das Inntal auf das Kaisergebirge.

Der Blick aus dem Grafenloch über das Inntal auf das Kaisergebirge

Der Blick aus dem Grafenloch über das Inntal auf das Kaisergebirge

Weiterlesen

Wanderung vom Duftbräu zu den Daffnerwaldalmen

Wanderung: Duftbräu am Samerberg – Daffnerwaldalmen und zurück

Diese kurze, schöne und leichte Wanderung am Samerberg führt vom Duftbräu oder dem nahe gelegenen Wanderparkplatz Schweibern zu den Daffnerwaldalmen am Heuberg. Der Weg führt abwechslungsreich am Bach mit Wasserfällen entlang, durch den Wald und über die Almwiesen. Zwei der Daffnerwaldalmen sind bewirtschaftet. Und wem die kurze Tour nicht reicht, der kann gleich noch auf den Heuberg weiterwandern. Oder über den versicherten Steig auf die Wasserwand steigen.

Die Lagler-Hütte auf der Daffnerwaldalm, unterhalb des Heubergs

Die Lagler-Hütte auf der Daffnerwaldalm, unterhalb des Heubergs

Weiterlesen

Island-Rundreise: Unsere Campingplätze

Auf der Ringstraße durch Island: Die Campingplätze

Da sitze ich an der Bucht in Höfn an einem Holztisch und schaue abwechselnd auf das Meer und die Cafetièra, die vor sich hinblubbert. Es riecht nach Kaffee und Seetang und ich streiche Marmelade auf eines dieser süssen isländischen Brötchen, die wir im Bónus und Krónan Supermarkt im Fünferpack gekauft haben. Campingplatzleben in Island. So kann es gerne jeden Tag sein.

Am Campingplatz Skjól im Golden Circle

Am Campingplatz Skjól im Golden Circle

Weiterlesen