Wanderführer: Zwergerl-Touren

Buch: Die schönsten Zwergerl-Touren – Wanderungen für die Kleinsten zwischen Karwendel und Berchtesgaden

Dieses Buch passt ganz hervorragend zum Thema dieses Blogs:
Die schönsten Zwergerl-Touren – Wanderungen für die Kleinsten zwischen Karwendel und Berchtesgaden. Touren, die man mit der ganzen Familie, auch mit kleinen Kindern, machen kann. Dazu das Gebiet, vom Berchtesgadener Land über die typischen Münchner Hausberge vom Chiemgau über Schliersee und Tegernsee bis hin zum Isartal und dem Karwendel. Dazu noch das Kaisergebirge.

Zwergerl-Touren - Wandern mit Kindern

Zwergerl-Touren - Wandern mit Kindern

Zu Beginn gibt der Autor Robert Theml einige Tipps zum Wandern mit Kindern. Als gebürtiger Münchner und Familienvater kennt er sich da aus. Nach den Tipps rund um Kinderwagen, Kraxe, Rucksack und Grödel geht es an die Touren.

Der erste Hinweis ist schon ganz wichtig: Alle angegebenen Zeiten sind nur als grober Richtwert zu nehmen, da besonders eine Wanderung mit Kindern nie vorhersehbar ist. Jeder Bach und jeder besondere Ast können eine Pause bedeuten, manchmal kann es den Kindern aber auch nicht schnell genug gehen. Diesen Tipp sollte ich auch unter jede meiner Tourbeschreibungen setzen!

Die insgesamt 33 Wanderungen sind in acht Gebiete unterteilt, die von „Unterwegs zwischen Isartal und Tegernsee“ bis „Unterwegs zwischen Inzell und Bad Reichenhall“ reichen. Dazwischen liegen der Schliersee, das Inntal, der Wilde Kaiser und Ruhpolding als Tourengebiete.

Einige der Wanderungen, die im Buch beschrieben sind, haben wir selbst schon gemacht, etwa ein Drittel der beschriebenen Wanderungen. Wir haben also noch etwas zu tun!

Wir konnten also die beschriebenen Touren mit unseren Eindrücken vergleichen, etwa bei den Wanderungen zur Aueralm oder zur Lenggrieser Hütte, zum Breitenstein oder auf die Mariandlalm. Zur Vorderkaiserfeldenhütte und zur Tischoferhöhle im Kaisergebirge sind wir genauso gegangen, wie im Buch beschrieben. Von der Gaudeamushütte zur Gruttenhütte sind wir etwas anders gegangen, wie auch bei einigen anderen Touren. Es gibt halt meistens mehrere Wege, auch wenn das Ziel dasselbe ist.

Eine der Touren im Buch führt zur Hubertushütte unterhalb des Breitenstein-Gipfels

Eine der Touren im Buch führt zur Hubertushütte unterhalb des Breitenstein-Gipfels

Die Touren im zweiten Teil des Buches fehlen uns noch. Aber wenn ich die Beschreibungen der mir bekannten Wanderungen mit meinen Eindrücken vergleiche, finde ich, dass das alles sehr gut passt. Dei Beschreibungen sind sehr gut und umfassen auch die für Kinder besonders interessanten Punkte. Jede Wanderung ist mit mehreren Fotos bebildert, dazu kommt, wie beim J.Berg Verlag üblich, ein Kasten mit den wichtigsten Hinweisen zu Gehzeit, Höhenmetern, Anfahrt und weiteren Informationen.

Wie man schon an den Fotos sieht, auf denen so manches Mal viel Schnee zu sehen ist, sind nicht nur Sommerwanderungen beschrieben, sondern auch Touren, die man gut im Winter gehen kann. Beispiele hierfür sind die Wanderung zur Neureuth oder zur Lenggrieser Hütte. Und natürlich die zur Kala-Alm am Pendling, von der aus man mit dem Schlitten zurück ins Tal fahren kann.

Ein schönes Buch mit Familienwanderungen, dass ich auf jeden Fall empfehlen kann. Noch ein Hinweis am Schluss: Den Titel „Zwergerl-Touren“ kann man auch übersetzen als „Leichte Touren, wenn man mit dem Besuch aus dem Flachland wandern möchte“ 🙂

Zwergerl-Touren – Wanderungen für die Kleinsten zwischen Karwendel und Berchtesgaden
Robert Theml
96 Seiten
23,2 x 16,4 x 1 cm
J. Berg Verlag
ISBN 978-3-8624-6051-9
12,95 €

Weitere Bücher des Autors:

Gleich weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar