GeoWandern Münchner Umland

Buch: GeoWandern Münchner Umland – Alpenvorland und Alpen zwischen Lech und Inn

Bei Wanderungen in den bayerischen Alpen und Voralpen stößt man immer wieder auf geologische Besonderheiten, meist ohne diese wahrzunehmen. Aber manchmal steht man staunend vor steil geschichteten Felsplatten, stößt auf Höhlen, erkennt anhand der Farbe unterschiedliche Gesteinsschichten. Oder man fragt sich, warum man oben am Wendelstein einen versteinerten Muschelabdruck findet, warum in der flachen Umgebung von München lange Erdwälle liegen oder wie Seen oder Moore entstanden sind.

GeoWandern Münchner Umland – Alpenvorland und Alpen zwischen Lech und Inn

GeoWandern Münchner Umland – Alpenvorland und Alpen zwischen Lech und Inn

In auffallend vielen der Antworten auf Fragen, die man sich als Wanderer stellt, taucht der Begriff “Würmeiszeit” auf. Die letzte große Eiszeit hatte ihren Höhepunkt vor etwa 20.000 Jahren, nach geologischen Maßstäben ein eher kurzer Zeitraum. Diese Eiszeit hat die Landschaft um München herum nachhaltig geprägt, so dass sie für viele Besonderheiten verantwortlich ist, die auf den im Buch “GeoWandern Münchner Umland“* beschriebenen Wanderungen auftreten.

An anderen Stellen stößt man auf Gesteinsformationen, die teils mehr als 200 Millionen Jahre alt sind. Die Plattentektonik schließlich hat die Alpen erst geformt, Erosion verändert die Berge ständig. Auch die Folgen dieser Erosionsprozesse sind bei einigen Wanderungen gut sichtbar.

Am Egglburger See zwischen Ebersberg und Kirchseeon

Am Egglburger See zwischen Ebersberg und Kirchseeon

Bei uns “vor der Haustür” haben wir auch einige Relikte der Eiszeiten. In der ansonsten pfannkuchenflachen Münchner Schotterebene lassen sich im nördlichen Teil des Kreises Ebersberg Gletschermoränen ausmachen.

Zwei Wanderungen im südlichen Landkreis um Grafing, Ebersberg und Kirchseeon, führen zu verschienartigen Moränen, zu Toteislöchern und zum Egglburger Os.

Der Ebersberger Aussichtsturm

Der Ebersberger Aussichtsturm

Die Wanderungen im Buch liegen rund um München, wobei nördlich der Landeshauptstadt nur noch wenige Touren stattfinden. Bei Mammendorf, Dachau und Freising liegen diese Wanderungen. Die Mehrzahl der Wanderungen liegt in der Voralpenlandschaft südlich von München. In West-Ost-Richtung reicht die Spanne von Schongau am Lech bis nach Wasserburg am Inn.

Die große Mehrzahl der 40 Wanderungen im Buch sind leichte, also “blaue” Touren. Vier Touren sind rot gekennzeichnet, lediglich drei sind schwarze Wanderungen. Dabei handelt es sich um die Gratüberquerung vom Heimgarten zum Herzogstand über dem Walchensee, eine weite Rundtour über Setzberg und Risserkogel und die Besteigung des Aiplspitz.

Der Wendelstein, vom Breitenstein aus gesehen

Der Wendelstein, vom Breitenstein aus gesehen

Nach allgemeinen Infromationen und Hinweisen zur Vorbereitung und Planung von Wanderungen, wie sie in Wanderführern üblich sind, folgt eine zehnseitige Einführung in die Gelogie der Voralpenlandschaft.

Den Großteil des Buches machen die Beschreibungen der insgesamt 40 Wandertouren aus. In diesen weisen die Autoren auf die jeweiligen geologischen Besonderheiten entlang des Wegs hin. Den Abschluß bildet ein mehrseitiges Glossar geografischer und geologischer Fachbegriffe, die im Buch verwendet werden.

Aber auch ohne die vertiefenden Informationen zur Geologie lässt sich das Buch als Wanderführer von überwiegend leichten Wanderungen rund um München nutzen. Die blau markierten Wanderungen sind auch überwiegend flache Touren mit wenigen Höhenmetern, die auch als Familienwaderungen gut geeignet sind.

Zu jede Tour gibt es zusätzlich zur Beschreibung Kurzinformationen zu den Anforderungen, Start- und Zielpunkt, Einkehrmöglichkeiten, Höhenmetern und Gehzeiten. Zu allen Touren sind GPS-Tracks als Download verfügbar.

In der gleichen Reihe sind die Bücher “GeoWandern rund um Stuttgart” und “Geotrekking Zugspitzland” erschienen.

GeoWandern Münchner Umland
Reinhold Lehmann, Kathrin Schön
280 Seiten
Bergverlag Rother
ISBN: 978-3-7633-3156-7
16,90 €
Bei amazon.de*: GeoWandern Münchner Umland

Hinweise: * = Amazon-Affiliate-Link
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Rother Verlag erhalten.

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

Schreibe einen Kommentar