Historische Pfade Bayerische Alpen

Buch: Historische Pfade Bayerische Alpen von Andreas Gruhle

Wer in den bayerischen Bergen wandert, ist oft auf historischen Wegen oder zu geschichtsträchtigen Plätzen unterwegs. Manchmal sind es prächtige Königsschlösser, manchmal auch Höhlen, Berge oder andere markante Orte, an denen sich Ereignisse zugetragen haben, die Wanderer auch Jahrzehnte oder Jahrhunderte später noch erstaunen oder erschaudern lassen. Vor allem bei den Geschichten, die sich um die in Oberbayern als Volkshelden verehrten Wilderer aus Königs Zeiten drehen, weiß man oft nicht, wo die Fantasie die historische Genauigkeit überholt hat. 30 dieser Geschichten und die dazugehörigen Wanderungen gibt es nun als Wanderbuch.

Historische Pfade – Bayerische Alpen von Andreas Gruhle

Historische Pfade – Bayerische Alpen von Andreas Gruhle

Andreas Gruhle habe ich als Münchner Wanderblogger über sein Blog gipfelfieber.com kennengelernt. Mittlerweile lebt er im Chiemgau, direkt an den Bergen und schreibt nicht nur im Blog, sondern auch Bücher. Vor zwei Jahren habe ich sein Buch „Vergessene Steige – Bayerische Alpen“* hier vorgestellt.

Nun ist sein neues Buch „Historische Pfade – Bayerische Alpen“* erschienen, wieder im Bruckmann Verlag. Was erwartet Euch im Buch?

30 Wanderungen, die sich über den bayerischen Alpenraum vom Berchtesgadener Land ganz im Osten bis Schloß Neuschwanstein im Westen verteilen.

Während sich die „vergessenen Steige“ eher an erfahrenere und ambitionierte Wanderer gerichtet haben, wird in diesem Buch jeder Wanderungen finden.

Gut die Hälfte der Touren (16 von 30) sind als leichte Wanderungen (blau) eingestuft, nur zwei sind schwer (schwarz), die anderen mittelschwer (rot). Diese Touren richten sich damit überwiegend auch an Familien, Genusswanderer und alle, die sich (etwas) mehr für die Geschichten als für das Wandern an sich begeistern.

Zu jeder Wanderung gibt es eine mehrseitige Tourenbeschreibung mit vielen Fotos und einem Infokasten, in dem die Basisdaten der Wanderung aufgelistet sind: Länge und Dauer der Wanderung, sowie die Höhenmeter. Dazu Informationen zur Anfahrt und über Einkehrmöglichkeiten sowie die nächste Touristeninformation. Eine kleine Karte mit dem eingezeichneten Weg gibt’s natürlich auch. Und im Web kann man die GPS-Tracks zu jeder Tour herunterladen.

Am Ende jeder Beschreibung wird dann der geschichtliche Hintergrund der Wanderung auf einer weiteren Seite erläutert.

Zum Beispiel die fast 200 Jahre alte und immer noch gültige Salinenkonvention über den grenzüberschreitenden Salzabbau im Berchtesgadener Land. Oder den Schmugglerweg im Chiemgau, der natürlich auch im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Österreich verläuft und auch am sagenumwobenen Klobenstein mit seiner Kirche vorbeiführt.

Wir erfahren auch, wie das Grafenloch zu seinem Namen kam und wie König Max Joseph den Ort Reit im Winkl beim Watten gewann.

Und was hat es mit dem Schädel des Wilderers Schittler Hartl auf sich, der plötzlich im Tegernseer Bräustüberl auf dem Biertisch lag? Und wie erging es dem anderen Wilderer, der vom nahegelegenen Gipfel des Leonhardstein in die Tiefe sprang?

Eine Wanderung führt auf den Geigelstein, ow die Oberkaser-Mare bis zu ihrem Tod 2017 auf der Oberkaser-Alm lebte. An sie wurde auch schon im Buch „Der Einsatz meines Lebens – Bergretter erzählen“ erinnert.

Zu einer Geschichte habe auch ich ein Foto beigetragen, auch wenn ich die dazugehörige Wanderung auf das Demeljoch noch nicht gemacht habe. Aber die Ruinen des ehemaligen Dorfs Fall, konnte ich Ende 2015 fotografieren, als der Sylvenstein-Stausee für Arbeiten an der Staumauer fast vollständig abgelassen wurde.

Grundmauern des ehemaligen Dorfes Fall im Sylvensteinsee

Grundmauern des ehemaligen Dorfes Fall im Sylvensteinsee

Da ist dem Andreas wieder ein sehr schönes Buch gelungen, finde ich. Einige der Wanderungen, die er beschreibt, habe ich auch schon gemacht. Manchen will ich jetzt nochmal wiederholen. Andere habe ich zum Glück noch nicht selbst erwandert, da bleibt also noch etwas zu entdecken.

Die Wanderungen sind über den gesamten Alpenraum zwischen Füssen und Berchtesgaden verteilt und so ausgewählt, dass sie ganz überwiegend auch für Familien geeignet sind. Spannende Geschichten zum Wanderziel sind natürlich auch für Kinder immer ein besonderer Anreiz für eine Wanderung.

Historische Pfade – Bayerische Alpen

160 Seiten
Bruckmann
ISBN: 978-3-7343-2092-7
22,99
Bei amazon.de*: Historische Pfade – Bayerische Alpen

Hinweise: * = Amazon-Affiliate-Link
Ich habe das Buch vom Verlag als Rezensions- und Belegexemplar erhalten.

Gleich weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.