Fleecejacke Arcteryx Covert Cardigan

Arcteryx Covert Cardigan – Fleecejacke für kühle Tage

Eine Fleecejacke ist ein echtes Multitalent: Obwohl sie viel leichter ist als ein Woll- oder Baumwollpullover wärmt sie in der Regel deutlich besser. Dazu trocknet sie sehr schnell und ist atmungsaktiv. Damit ist sie sowohl bei Wanderungen an kalten Tagen als auch beim gemütlichen Abendbier vor der Berghütte oder auch beim Zelten oder zu Hause passend.

Arcteryx Covert Cardigan Fleecejacke

Arcteryx Covert Cardigan Fleecejacke

Fleecejacken eignen sich somit als äußere Schicht, beispielsweise bei Herbstwanderungen oder an kühleren Abenden auf der Hüttenterrasse. Auf Winterwanderungen oder bei kaltem Regenwetter dienen sie als wärmende zweite Schicht, als sogenannter Mid-Layer, zwischen Funktionswäsche und einer vor Wind und Regen schützenden Hardshell-Jacke.

Ich habe nun eine Fleecejacke des kanadischen Herstellers Arc’teryx getestet, die mir die Bergfreunde zum Testen zur Verfügung gestellt haben. Es ist die Arcteryx Covert Cardigan aus Polartec Thermal Pro Fleece.

Aufgestickt: Der Arcteryx, Namensgeber der kanadischen Marke

Aufgestickt: Der Arcteryx, Namensgeber der kanadischen Marke

Ich habe diese Jacke im Alltagsgebrauch getestet, im kalten Frühjahr 2013, an lauen Sommerabenden und im Gebirge bis über 2000 Metern Höhe, aber auch auf eher gemütlichen Winterwanderungen wie rund um den Spitzingsee. Während der kalten und sehr verregneten Zelttage im Zillertal habe ich die Jacke täglich getragen, darunter auf der Wanderung auf den Steinerkogel. In diesem Winter, der allerdings recht warm war, hat sie mich auf die Hochries begleitet.

Das Polartec Thermal Pro Fleece hat sehr gute Wärmeeigenschaften, so dass sich die Jacke für kühle bis kalte Tage hervorragend eignet. Dabei fühlt sie sich sehr angenehm weich an und sieht auch aus wie eine sehr feine Strickjacke.

Made in China: Auch der kanadische Hersteller lässt in China fertigen

Made in China: Auch der kanadische Hersteller lässt in China fertigen

Bei anstrengendem Wandern schwitzt man natürlich, erst recht in einer wärmenden Fleecejacke. Hier kommt die Atmungsaktivität des Fleece zum Zuge, die Feuchtigkeit wird schnell nach Außen getragen. Auch wenn die Jacke, beispielsweise im Regen, nass wird, trocknet sie schnell wieder.

Die Arcteryx Covert Cardigan eignet sich sowohl als Alltagsjacke wie auch für sportliche Aktivitäten. Der Schnitt ist etwas körpernah, aber nicht übertrieben schmal. Die Nähte der Jacke sind flach anliegende Flatlocknähte, so dass sie nicht stören oder scheuern. Damit das Gewicht der Rucksackgurte nicht direkt auf der Naht aufliegt, ist die Schulternaht zusätzlich etwas nach vorne gezogen.

Die Stoffeinsätze um den Reißverschluss sind ziemlich steif

Die Stoffeinsätze um den Reißverschluss sind ziemlich steif

Insgesamt drei Taschen hat die Arcteryx-Jacke, alle mit einem YKK-Reißverschluss. Die großen Taschen dienen als Handwärmertaschen. Damit sitzen sie allerdings auch recht tief an der Jacke, so dass sie vom Beckengurt des Rucksacks überdeckt werden. Die Reißverschlüsse dieser Taschen sind regenabweisend laminiert. Auch wenn eine Fleecejacke natürlich nicht wasserdicht ist, hilft es, den Tascheninhalt trockener zu halten.

Etwas zwiespältig fand ich die großen, relativ steifen, Stoffeinsätze um den Reißverschluss der Taschen. Sie erleichtern dass Öffnen oder Schließen, wenn man Handschuhe trägt, beim Sitzen bilden sich aber Falten, da die Einsätze deutlich fester sind als das umgebende Fleece.

Zu den zwei großen Taschen kommt noch eine Ärmeltasche. Diese ist gerade so groß, um EC-Karten oder einen Skipass aufzunehmen. Auch diese Tasche hat einen Reißverschluss.

Pilling und Fusselbildung an den samtigen Bündchen

Pilling und Fusselbildung an den samtigen Bündchen

Die Ärmelbündchen und der Kragenrand bestehen aus einem leicht samtigem Stoff, der sich angenehmen anfühlt, aber auch ein echter Fusselfänger ist. Nach nun fast einem Jahr häufigem Tragen der Jacke stelle ich an den Ärmeln auch etwas Pilling fest. Die kleinen Fusseln, die typisch für viele Fleecestoffe sind, treten dort auf, wo die Ärmel an der Körperseite schleifen. Das sieht nicht schön aus, beeinträchtigt die Funktionalität allerdings auch nicht.

Fleecejacke Arcteryx Covert Cardigan

Positiv:

  • Sehr guter Tragekomfort, gemütliche Jacke
  • Mit ca. 495 Gramm angenehm leicht
  • Zeitloser Schnitt
  • Gute Wärmeeigenschaften
  • Steife Reißverschlusseinsätze erleichtern das Öffnen der Taschen mit Handschuhen, …

Negativ:

  • … sorgen aber für Sitzfalten
  • Pilling und Schmutz an den Bündchen
  • Recht hoher Preis

Arcteryx Covert Cardigan Fleecejacke:

  • Fleecejacke aus Polartec Thermal Pro
  • Front-Reißverschlu0 durchgehend
  • Zwei Reißverschluss-Fronttaschen
  • Eine Ärmeltasche
  • Gewicht: ca. 500g
  • Hergestellt in China
  • Preisempfehlung: ca. 180 Euro

Outdoor-Bekleidung bei Bergfreunde.de

Mein Fazit:

Durch ihren nicht extrem sportlichen Schnitt ist die Arcteryx Covert Cardigan eine Fleecejacke, die sowohl alltagstauglich ist als auch für Outdooraktivitäten geeignet ist. Der Preis ist mit fast 180 Euro hoch, dafür erhält man allerdings auch eine hochwertige Fleecejacke. Lediglich die Fusselbildung und das Pilling trüben für mich den guten Eindruck etwas.

Die Jacke könnt Ihr im Bergfreunde-Shop kaufen: Arcteryx Covert Cardigan Fleecejacke

Gleich weiterlesen:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Habe mir für den Aufenthalt in den Bergen auch eine Fleecejacke gekauft. Ntürlich eine von Jack Wolfskin, die auch ihren Preis hat, Aber sie hält, wie diese Fleecejacke, angenehm warm.

  2. Fleecejacken im Allgemeinen sind einfach etwas unglaublich Praktisches! Kann ich ebenfalls nur weiterempfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.