Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch

Wanderbuch: Hubert Gogl – Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch

So viele Wandertouren finden sich selten in einem Buch: Insgesamt 102 Wanderungen stellt Hubert Gogl im Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch* vor. Der Name des Buches verrät auch gleich die Unterteilung in die vier Kapitel: Nicht nach Regionen oder Schwierigkeitsgrad sind die Touren sortiert, sondern nach Jahreszeiten.

Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch von Hubert Gogl - Foto: Hubert Gogl/Tyrolia Verlag

Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch von Hubert Gogl – Foto: Hubert Gogl/Tyrolia Verlag

Die meisten Wanderungen werden auf einer Doppelseite vorgestellt, einige auch auf drei Seiten. Neben der Tourenbeschreibung gibt es jeweils mit einigen Fotos und eine Übersichtskarte sowie einen Zeitstrahl mit den wichtigsten Orten, Gipfeln oder Hütten und der Kilometer- und Zeitangabe.

Die Wanderungen bewege sich in allen Schwierigkeitsgraden. Die Frühlingstouren sind, der Jahreszeit entsprechend, oft talnah und leicht. Einige Klammwanderungen, zu Beispiel in die Kundler Klamm, sind dabei, manche führen aber auch schon auf die nicht ganz so hohen Berge wie das Kranzhorn oder den Pendling im Inntal.

Im Sommer folgen dan die Wanderungen auf die hohen Berge. Viele der Touren führen nun auf Berge, die deutlich höher als 2500 Meter sind. Die Tour auf das „Wilde Mannle“ in den Ötztaler Alpen übertrifft sogar knapp die 3000 Meter Grenze.

Aufstieg zum Wilden Mannle, mit 3019 Metern Höhe dem höchsten Berg, der im Buch erwandert wird - Foto: Hubert Gogl

Aufstieg zum Wilden Mannle, mit 3019 Metern Höhe dem höchsten Berg, der im Buch erwandert wird – Foto: Hubert Gogl

Wie die Frühlingswanderungen sind auch die meisten Herbsttouren wieder in tieferen Lagen oder auf die nicht so hohen Berge, da in den Hochalpen schon wieder mit Schnee zu rechnen ist. Die Wanderungen durch tief verschneite Landschaften sind den Winterwanderungen vorbehalten, die sich anschließen.

Die Auswahl der Touren, von denen ich bisher nur ein paar selbst gewandert bin, gefällt mir gut. Die Mehrzahl der Touren sind leichte und mittelschwere Wanderungen, es sind aber auch anspruchsvolle Touren enthalten, so dass man für verschiedene Situationen etwas passendes finden sollte. Ich habe auf jeden Fall schon wieder einige Anregungen bekommen.

Der Autor hat für das Buch Wanderungen ausgewählt, die von kurzen Runden bis hin zu langen Tagestouren reichen. Mehrtagestouren, Klettersteige oder Rodeltouren finden sich in dem Buch nicht, hier geht es ganz klar um Tageswanderungen.

Blick vom Achselkopf ins Tiroler Wipptal  - Foto: Hubert Gogl

Blick vom Achselkopf ins Tiroler Wipptal – Foto: Hubert Gogl

Was für den schnellen Überblick noch schön wäre, sind die aus anderen Büchern bekannten Symbole oder bunten Punkte, die leichte, mittlere oder schwere Touren schon im Inhaltsverzeichnis markieren. Aber da helfen dann Kurzprofil und die ausführlichere Beschreibung der Wanderung zur Einordnung.

Die Wanderungen im Buch sind über ganz Nordtirol verteilt, viele liegen nah des Inntals, sind also auch aus Deutschland recht schnell erreichbar. Etwas geringer wird die Auswahl, je näher man dem Alpenhauptkamm kommt. Der Wanderer, der sich auf die ganz hohen Berge spezialisiert, wird nur wenig finden können. Für den Normalwanderer, der Anregungen für mal leichte, mal etwas anspruchsvollere Wanderungen sucht, wird mit dem Buch sicher viele neue Ziele finden.
Eine Übersicht über alle Wanderungen im Buch findet Ihr auf den Seiten des Tyrolia-Verlags.

Hubert Gogl

Hubert Gogl ist staatlich geprüfter Berg- und Skiführer und Allround-Bergsteiger. Er stammt aus Tirol und lebt in der Nähe von Innsbruck. Seit 1999 gibt er Bergtipps im Radio und Fernsehen des ORF Tirol. Weitere Bücher von Hubert Gogl sind das Wipptaler Wanderbuch* und der Rodelführer Tirol*

Das Tiroler vier Jahreszeiten Wanderbuch

240 Seiten
Tyrolia-Verlag
ISBN: 978-3-7022-3659-5
24,95
Bei amazon.de*: Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch

Hinweise: Das Buch habe ich vom Tyrolia-Verlag als Rezensionsexemplar erhalten.
* = Amazon-Affiliate-Link

Gleich weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar