Lindach

Winterwanderung: Markt Schwaben – Wittach – Lindach – Wildpark Poing – Markt Schwaben

Eine kleine Runde über die verschneiten Felder in der heimatlichen Umgebung. Nicht geplant, aber gut passend für ein paar Fotospielereien. Von Markt Schwaben aus geht es zunächst hinauf auf die Wittelsbacher Höhe, die Wittach, den höchsten Punkt des Ortes. Dem scharfen Wind und dem Schnee trotzend weiter über die Felder, an Boden vorbei, nach Lindach. Durch das Dorf hindurch und dann, die Flughafentangente überbrückend, bis zum östlichen Zipfel des Wildparks Poing. Von dort aus entlang der Bahngleise wieder zurück nach Markt Schwaben.

Lindach, ein Dorf zwischen Anzing, Markt Schwaben und Poing

Lindach, ein Dorf zwischen Anzing, Markt Schwaben und Poing

Weiterlesen

Von Wildsauen und Bergpanoramen

Kleine Entdeckungen zwischen Markt Schwaben und Ottenhofen

Was macht man mit einem trüben Wintersonntag, an dem sich die ursprünglichen Pläne kurzfristig zerschlagen haben und man nach dem Ausschlafen auf dem Sofa abhängt? Für eine Fahrt in die Berge ist es zu spät und der graue Himmel sieht auch nicht einladend aus, um eine große Tour zu machen. Auf dem #sofadahoam könnte ich mich in der Decke einmummeln und entspannt zuschauen, wie andere im winterlichen Korea um Me­dail­len sporteln.

Bilder der Berge

Bilder der Berge

Weiterlesen

Wanderung am Ismaninger Speichersee – die kleine Runde

Wanderung: Landsham Moos – Ismaninger Speichersee – Neufinsing – Landsham Moos

Wusstet Ihr, dass München sein eigenes Stück Nordsee hat? Naja, die richtige Nordsee ist es natürlich nicht, aber der Ismaninger Speichersee kommt ihr schon sehr nahe. Wenn man bei Sturm auf dem Damm steht, der durch den See führt, kommt schon Meer-Gefühl auf. Salzwasser und Krabbenfischer muss man sich zwar doch noch dazudenken, aber den weiten Blick über das „Meer“ und eine richtige Deichwanderung kann man dort erleben.

Der Ismaninger Speichersee und der Isarkanal

Der Ismaninger Speichersee und der Isarkanal

Weiterlesen

Auf dem Skulpturenweg St. Hubertus im Ebersberger Forst

Wanderung: Wanderparkplatz Ebersberg – Skulpturenweg St. Hubertus – Forsthaus St. Hubertus und zurück

Künstler aus dem Landkreis Ebersberg stellen ihre Werke aus. Nicht in einer Galerie, sondern auf dem Skulpturenweg St. Hubertus im Ebersberger Forst. Auf einem etwa 1,5 Kilometer langen Weg sind die Kunstwerke im Wald verteilt. Eine schöne, kurze, Wanderung mit einem Gasthaus als Ziel, genau richtig für einen Sonntagsausflug.

Farbige Stangen und buntes Herbstlaub auf dem Skulpturenweg St. Hubertus

Farbige Stangen und buntes Herbstlaub auf dem Skulpturenweg St. Hubertus

Weiterlesen