Auf der ISPO 2013 in München

Die ISPO 2013 in München: Outdoor-Neuheiten und Bloggertreffen

Es ist wieder ISPO-Zeit. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren habe ich auch in diesem Jahr die größte Sportmesse der Welt besucht, die bei mir gleich um die Ecke liegt. In diesem Jahr bin ich gemeinsam mit anderen Bloggern und der spanischen Bergsteigerin Edurne Pasaban, die besonders durch die Besteigung aller 14 Achttausender bekannt geworden ist, zur ISPO gefahren.

Bunt wie immer zeigt sich die Outdoor-Mode auf der ISPO 2013 in München

Bunt wie immer zeigt sich die Outdoor-Mode auf der ISPO 2013 in München

Die Tage vorher haben wir bei Gore in Feldkirchen verbracht, wo wir die neue Gore-Tex Pro Shell kennengelernt haben und im Zugspitzgebiet auch selbst testen konnten. Dazu werde ich später noch schreiben.

Think like A Mountain – interessantes Motto bei Black Yak

Think like A Mountain – interessantes Motto bei Black Yak

Auch auf der ISPO haben wir die Hardshells aus dem neuen Gore-Tex Pro Laminat an vielen Ständen gesehen. Ab kommendem Herbst werden die Jacken von Marken wie Arcteryx, Haglöfs, Mammut, Adidas und einigen anderen in den Geschäften erhältlich sein.

Einige der neuen GORETEX Pro-Shell Jacken, die ab Herbst erhältlich sind

Einige der neuen GORETEX Pro-Shell Jacken, die ab Herbst erhältlich sind

Erwartet nun aber keinen umfassenden Messebericht. An einem Tag kann man unmöglich alles sehen, selbst wenn man sich weitgehend auf die drei Outdoor-Hallen beschränkt.

Allerdings war es auch in diesem Jahr so, dass viele Stände genauso aussahen wie in den Vorjahren. Auch die echten Innovationen waren nicht so leicht zu finden. Daher kann ich Euch nur auf einige wenige Dinge aufmerksam machen, die mir aufgefallen sind.

Neben der bereits erwähnten Gore-Tex Pro Shell sind mir vor allem am Stand von Salewa Neuheiten aufgefallen. Der Schneeschuh 999 ist weiterhin das Topmodell von Salewa. Diesen Schneeschuh konnte ich an dem Wochenende im Wetterstein testen, auch hierzu wird es einen eigenen Artikel geben.

Der Salewa Ergotech Karabiner, sehr leichtgängig

Der Salewa Ergotech Karabiner, sehr leichtgängig

Im technischen Bereich eine tolle Neuheit ist der Klettersteig-Set-Karabiner Ergotech. Den konnte ich schon im Rahmen des Klettersteigwochenendes in Berchtesgaden begutachten. In diesem Jahr kommt er in den Verkauf. Dieser Karabiner ist extrem leichtgängig, viel besser in der Handhabung als die Karabiner, die ich bisher in der Hand hatte.

Die zweite Neuheit bei Salewa betrifft die Bekleidung. Im Gegensatz zur High-Tech Kleidung, die sonst die ISPO dominiert, geht Salewa hier zurück zu den Wurzeln. Zur Südtiroler Firma gehört auch eine Loden-Fabrikation, die sich seit Generationen im Besitz der Familie Oberrauch befindet.

Zurück zu den Ursprüngen – Die Salewa Alpine Life Kollektion

Zurück zu den Ursprüngen – Die Salewa Alpine Life Kollektion

Die “Alpine Life” Kollektion verbindet das traditionelle Handwerk und die altbekannten Materialien mit den modernen Kunstfasern und Schnitten. Die auf der ISPO gezeigten Modelle haben mir jedenfalls schon sehr gut gefallen. Preislich dürfte die Linie allerdings auch High-End sein, dafür bekommt man dann auch keine Massenware.

Schnell noch ein paar weitere Dinge, die mir beim Messerundgang aufgefallen sind: Petzl hat seine Stirnlampen-Kollektion optisch aufgefrischt. Viele neue, bunte Farben sollen sich um die Köpfe der Träger spannen. Mal sehen, wie die das aufnehmen.

Osprey-Rucksäcke mit iPad Tasche

Osprey-Rucksäcke mit iPad Tasche

Bei Osprey gibt es eine ganze Reihe von Rucksäcken und Taschen, in die man vorne ein iPad schieben kann. Durch eine transparente Folie ist das Pad geschützt, kann aber weiter bedient werden. Schöne Sache, für mich Samsung-Nutzer ließ das Interesse dann aber doch schnell nach.

Möge das Buff mit Dir sein! Buff Star Wars Kollektion

Möge das Buff mit Dir sein! Buff Star Wars Kollektion

Buff hat seine neue Kleidungs-Kollektion gezeigt. Bekannt sind sie ja durch die Schlauchtücher geworden. Die gibt’s nun, vielleicht auch als Kontrast zu den “Hello Kitty”-Buffs, in einer Star-Wars Kollektion.

Der schwedische Hersteller Houdini stellt aus Stoffresten Funktionshemden her. Damit vermeidet Houdini Abfall und die Träger der Kleidung haben ganz individuelle Shirts in einer einmaligen Farbkombination.

Völlig vergessen habe ich, mir bei Light My Fire ein paar weitere Sporks zu kaufen und damit das Astrid-Lindgren-Hospital in Stockholm zu unterstützen. Das wird auf der nächsten Messe nachgeholt!

Mindestens genauso wichtig wie die Neuheiten ist aber auch die Funktion einer Messe als Treffpunkt. Man trifft sich mit den Firmenvertretern oder den Agenturen, die ich übrigens im Outdoor-Bereich als praktisch durchweg sehr unkompliziert kennengelernt habe.

Auf dem ISPO Bloggertreff, von den Bergfreunden organisiert

Auf dem ISPO Bloggertreff, von den Bergfreunden organisiert

Für mich sind aber auch die Treffen mit den anderen Bloggern wichtig. Messen sind da eine hervorragende Möglichkeit. Viele trifft man ja das Jahr über nicht oder nur selten. Wie schon auf der Outdoor 2012 in Friedrichshafen haben auch zur ISPO die Bergfreunde zu einem Bloggertreffen geladen.

Auf dem ISPO Bloggertreff

Auf dem ISPO Bloggertreff

Gut ein Dutzend Blogger habe ich getroffen. Manche, mit denen ich das Wochenende schon auf dem Gore-Tex Blogger Summit verbracht hatte, andere, die ich schon persönlich kannte und dann habe ich auch Blogger zum ersten Mal persönlich getroffen.

Das schon traditionelle Fazit: Viel altbekanntes, aber auch interessante Neuheiten und neue und bekannte Kontakte hat die ISPO 2013 gebracht. Vor allem aber auch habe ich wieder viele Blogger getroffen und wir hatten großen Spaß. Und wie immer hatte ich viel zu wenig Zeit. Und die beste Standparty des Abends habe ich dann auch verpasst, welche auch immer das war…

Andere Bloggerberichte über die ISPO 2013:
Die Jungs von airfreshing.com haben sich so viel auf der Messe herumgetrieben, dass sie gleich eine ganze Rubrik eingerichtet haben. Steve schreibt auf uptothetop.de, was die ISPO an Neuheiten für Trailrunner bietet. “Whats happening at the ISPO 2013” fragt und beantwortet Christina auf klimbingkorns.de. Und alle Boarder sollten mal bei Björn in St. Bergweh vorbeischauen. Und Steffi berichtet auf Gipfelglück von ihrem ersten ISPO-Besuch, bei dem sie offenbar in völlig anderen Hallen war als ich, wenn ich mir die Fotos ansehe 🙂

Hast Du auch diese Artikel schon gelesen?

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Kletterführer auf der ISPO 2013 | enziano Blog

  2. Pingback: Monatsrückblick Februar 2013

Schreibe einen Kommentar