Blogger schenken Lesefreude

Zum Welttag des Buches am 23.4. startet eine schöne Aktion, „Blogger schenken Lesefreude„. Wer mit seinem Blog teilnehmen möchte, sucht sich ein Buch aus, beschreibt es und verlost es auf seinem Blog. Ich musste nicht lange überlegen, mit welchem Buch ich an der Aktion teilnehmen werde.

Blogger schenken Lesefreude - am Welttag des Buches am 23.4.2013

Blogger schenken Lesefreude – am Welttag des Buches am 23.4.2013

Im Outdoorbereich gibt es eine unüberschaubare Anzahl von Reiseberichten, Bergsteigerliteratur, Ratgebern, Tourenbüchern, Wanderführern, Bildbänden und noch viel mehr. In unregelmäßigen Abständen stelle ich hier im Blog in der Rubrik „Bergfilm und Outdoor Buch“ auch Bücher aus den Bereichen Wandern, Berge und Bergsteigen vor, wenn auch längst nicht alle, die ich in diesem Bereich gelesen habe.

Das Buch, das ich zur Aktion verlosen werde, ist natürlich auch ein Bergsteiger Buch, man kann sogar sage, dass es ein Klassiker der Bergliteratur geworden ist.

Ich habe es bisher aber noch nicht hier im Blog beschrieben, obwohl ich es schon einige Jahre lang besitze: Es wird das Buch In eisige Höhen von Jon Krakauer sein, das ich vorstellen und verlosen werde. Warum es genau dieses Buch sein wird, obwohl es inzwischen schon einige Jahre alt ist, verrate ich aber noch nicht.

Wenn Ihr mit Eurem Blog auch an der Aktion teilnehmen möchtet, könnt Ihr Euch in ein Google-DOC eintragen. Mehr Informationen zur „Blogger schenken Lesefreude“ Aktion findet Ihr auf der Facebookseite facebook.com/BloggerSchenkenLesefreude. Bisher nehmen schon über 650 Blogger teil.

Und zum Schluss noch ein paar Links zu Büchern, die ich zwar noch nicht vorgestellt habe, die ich Euch aber schon einmal empfehlen möchte. „In eisige Höhen“ ist natürlich auch dabei:

Gleich weiterlesen:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das finde ich schön, dass du auch mitmachst! Das Buch kenne ich schon und fand es auch sehr interessant, ich bin gespannt auf deine Begründung dazu.

  2. Ein grandioses Buch – spannend, erschreckend und inspirierend zugleich. Die englische Fassung liest sich erstaunlich leicht – und man lernt ein wenig das Bergsteigervokabular kennen 😉
    Eine sehr gute Wahl, Uli!
    JP

Schreibe einen Kommentar