Bergfilme im Fernsehen und als Stream

Berg-Filmtipps: Was läuft zu Weihnachten im TV und im Web?

Die Weihnachtszeit sollte man selbstverständlich nutzen, um die neuen Ski, Schneeschuhe oder auch die dicke Outdoorjacke auszuprobieren, den Rucksack, den Christkind oder Weihnachtsmann gebracht haben, zu packen. Kurz: Um outdoor zu sein, auf die Berge zu klettern oder kunstvoll wieder runterzurutschen. Aber wenn das Wetter gar zu grauslig oder der Bauch allzusehr gefüllt ist? Dann schnell ins Fernsehprogramm oder die Mediathek geschaut, welche Outdoor- und Bergfilme es gerade gibt. Und da habe ich wieder einige Agebote für Euch gefunden. Und das Beste ist: Fast alle sind alle frei verfügbar!

Welche Bergfilme laufen zur Zeit im Fernsehen und im Web?

Welche Bergfilme laufen zur Zeit im Fernsehen und im Web?

Natur- und Bergfilme Weihnachten 2021 im Fernsehen

Mi 22.12.2021
11:45 Uhr, arte: Reinhold Messner – Heimat. Berge. Abenteuer – Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft

Do 23.12.2021
22.30 Uhr, BR: Das ewige Lied
Die Geschichte des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt, „Stille Nacht“. Heimatdrama mit Tobias Moretti.

Fr 24.12.2021
20.15 Uhr, NDR: Vom Fjell zu den Fjorden

Fall Winter 2021 - 970x250

Sa 25.12.2021
17.45 Uhr, BR: Bayerns Naturdenkmäler
18:45 Uhr, BR: Gernstl unterwegs zum Matterhorn – Vom Bodensee Richtung Zürich

So 26.12.2021
17.45 Uhr, BR: Bayerns Naturdenkmäler
18:45 Uhr, BR: Gernstl unterwegs zum Matterhorn – Von Zürich zum Brienzer See
20.15 Uhr, 3sat: Das ewige Lied

Mo 27.12.2021
17:20 Uhr, arte: Reinhold Messner – Heimat. Berge. Abenteuer – Natur und Politik
20.15 Uhr, NDR: Island im Winter – Glühende Lava und ewiges Eis
Ein Film über Island im Winter. Von Reykjavik aus geht es auf der Ringstraße unter anderem an den Jökulsárlón und zu verschiedenen Wasserfällen wie dem Goðafoss in Nordisland.
20.15 Uhr, ServusTV: Schwabenkinder – Über die Berge ins Ungewisse
21.15 Uhr, ServusTV: Manaslu – Berg der Seelen
Hans Kammerlander kehrt zum 8.163 Meter hohen Manaslu in Nepal zurück, an dem er 1991 zwei Freunde verlor. Carlo Großrubatscher stürzte in den Tod, Friedl Mutschlechner wurde vom Blitz erschlagen.

Di 28.12.2021
20.15 Uhr, Phoenix: Wildnis Nordamerika

Do 30.12.2021
20.15 Uhr, WDR: Die Anden – Natur am Limit

Sa 01.01.2022
18:45 Uhr, BR: Gernstl unterwegs zum Matterhorn – Vom Furkapass nach Zermatt

Do, 06.01.2022
06:20 Uhr, arte: Reinhold Messner – Heimat. Berge. Abenteuer – Grenzgänge

Reinhold Messner – Heimat. Berge. Abenteuer
Fünf Filme von Reinhold Messner, jeweils nur knapp 30 Minuten lang. In seiner südtiroler Bergwelt und Heimat geht es um Messners Weg über die Kindjheit im Villnößtal und erste Klettertouren in den Dolomiten, um den Verlust des Bruders am Nanga Parbat, das Leben der Bergvölkerin aller Welt, die Eismumie Ötzi und Geschichte und Religiosität in Südtirol. Dabei werden die verschiedenen Burgen, in den Messner einige der Messner Mountain Museen eingerichtet hat, gezeigt.
Nicht alle Folgen sind schon im linearen Programm, deshalb hier noch einmal alle zusammen in der arte-Mediathek:
Heimat und Prägung: Die Familie und ihre Landschaft Mi 22.12.2021, 11:45 Uhr, arte
Natur und Politik Mo 27.12.2021, 17:20 Uhr, arte
Mythos und Geschichte
Grenzgänge Do 06.01.2022, 06:20 Uhr, arte
Gott und die Welt(en)

Bergfilme im Web

Himalaya-Expedition Dhaulagiri – Sophie Lavaud und das Abenteuer der 8000er
Sophie Lavaud will alle 14 Achttausender besteigen. Die Besteigung des Dhaulagiri musste sie schon zweimal abbrechen. Im Corona-Jahr 2021 organisiert sie eine Frauen-Expedition, die unter dem Motto „Women who dare“ einen weiteren Versuch unternimmt, den Berg zu besteigen. Ein besonderer Bergfilm, weil hier die Vorbereitung der Expedition einen größeren Raum einnimmt als die Besteigung selbst. Auch die Situation der Einheimischen Sherpas, die von den Einnahmen aus dem Bergtourismus leben, wird gezeigt. Großartige Landschaftsaufnahmen gibt es aber natürlich auch.
Himalaya-Expedition Dhaulagiri in der 3Sat-Mediathek (93 Min.)

Die Wand der Schatten
Ngada Sherpa hat schon viele Expeditionen begleitet. Die Möglichkeit, eine Polnisch-Russische Expdition auf den Kumbhakarna in Nepal zu führen, bringt ihn in einen Gewissenskonflikt. Mit dem Geld, das er mit der Expedition einnimmt, kann er die Ausbildung seines Sohnes finanzieren. Der BErg gilt in der Region aber als heilig und darf daher dem Glauben nach nicht bestiegen werden. Seine Frau warnt ihn davor, den BErg, der als Körper eines Gottes verehrt wird, zu besteigen. Eine Dokumentation der Regisseurin und Alpinistin Eliza Kubarska.
Die Wand der Schatten in der arte-Mediathek (93 Min.)

Reinhard Karl: Die Kunst, einen Berg zu besteigen
Reinhard Karl wäre dieses Jahr 75 Jahre alt geworden. Ein Film mit alten Aufnahmen und neuem Material zeigt den Bergsteiger, Schriftsteller und Fotografen.
Reinhard Karl: Die Kunst, einen Berg zu besteigen in der 3sat Mediathem (29 Min.)

14 Peaks / 14 Gipfel – Nichts ist unmöglich
Ein Film von Torquil Jones über Nims Purja, der mit seinem Team inner halb von 7 Monaten alle 14 Achttausender bestiegen hat.
Eine längere Filmkritik findet Ihr bei abenteuer-berg.de
14 Peaks auf Netflix, nur für Abonnenten. (101 Min.)

Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance – David Lama
Schon als Kind und Jugendlicher wurde David Lama als Ausnahmetalent im Bouldern und Klettern gefeiert. In den letzten Jahren hat sich dem Alpinismus an den hohen Bergen zugewandt. Dabei bestieg er die legedäre Kompressorroute am Cerro Torre 2012 im freien Stil. Daraus entstand der Dokumentarfilm „Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance“, der komplett im Web verfügbar ist.
Cerro Torre im Web
Im April 2019 starb David Lama, zusammen mit seinen Bergpartnern Hansjörg Auer und Jess Roskelley bei einem Lawinenabgang im Banff-Nationlapark in Kanada. Auf seiner Website www.david-lama.com erinnern seine Eltern an ihn.

Einige weitere Kletterfilme findet Ihr bei Red Bull.

Am Limit
Der Film, der die Huberbuam endgültig berühmt gemacht hat. An der „Nose“ des El Capitan im Yosemite Valley wollen die beiden Brüder die 1000 Meter hohe, senkrechte Wand in Rekordgeschwindigkeit besteigen.
Alexander und Thomas Huber – Am Limit auf Youtube

Eis und Palmen
Jochen Mesle und Max Kroneck überqueren die Alpen auf dem Fahrrad und per Ski. Der Film wurde von Vaude unterstützt und gewann einen Silbernen Delphin des Cannes Corporate Movies & TV Awards 2020.
eisundpalmen.de (32 Min.)

Skifahren in Afghanistan
„Aus Afghanistan kommen nur schlechte Nachrichten“ sagt einer der Protagonisten in dieser Dokumentation. Sajjad Husaini und Alishah Farhang wollen in ihrer Heimat Bamiyan Skifahren und sich, mit Unterstützung eines Schweizers, für die Olympischen Winterspiele qualifizieren.
Einblicke der anderen Art aus einem Land, aus dem wir sonst nur schlechte Nachrichten hören.
Skifahren in Afghanistan auf Youtube

Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Auch in diesem Film werden Bergfreunde auf ihre Kosten kommen, obwohl es ein Reisefilm ist. Weite Teile des Films finden in den Bergregionen des Karakorum und des Himalaya statt. Aber “Weit” ist viel mehr als nur Berg- oder Reisedokumentation. Gwen Weisser und Patrick Allgaier haben mit der Dokumentation ihrer Reise um die Welt einen wunderbaren Film über das Reisen an sich, die Neugier auf andere Menschen und Kulturen und über das Entdecken der Welt gemacht. Oder, wie sie selbst auf der Website zum Film www.weitumdiewelt.de schreiben: „Der Film zeigt Menschlichkeit. Menschlichkeit, die über Grenzen und Nationen, Kulturen und Religionen hinweg existiert. Menschlichkeit, die Hoffnung macht und uns, ohne Wenn und Aber, verbindet.“
Auf der Website www.weitumdiewelt.de könnt Ihr ihn für 5 Euro Kosten streamen.

Shelter
Für alle Freunde von Tiefschnee, Freeriden und Blockhütten: „Shelter – Stepping forward through the legendary Alps“ zeigt fünf Freerider auf ihrem Weg von Hütte zu Hütte in den Westalpen, abseits der Skigebiete. Hautnah erleben sie dabei, wie sich der Klimawandel auf die Umgebung ihres Sports auswirkt.
Shelter – Stepping forward through the legendary Alps auf Youtube

Inside Kilian Jornet
Ein Portrait des spanischen Bergläufers und Skibergsteigers Kilian Jornet, Bei Rakuten.tv kostenlos, aber nur nach Anmeldung zu sehen. Englisch, deutsche Untertitel.
Inside Kilian Jornet auf rakuten.tv

Paul Tierney: Running The Wainwrights
Noch einmal Ultrarunning, diesmal für alle Freunde des englischen Lake Districts. Und für Freunde von nur so mittelgutem Wetter 😉
Paul Tierney möchte den Geschwindigkeitsrekord der Bestigung aller 214 „Wainwrights“, der Gipfel im Lake District, brechen. Der bsiherige Rekored lag bei 6 Tage, 13 Stunden und einer Minute.
Paul Tierney: Running The Wainwrights (62 Min.)

Filme des Banff Mountain Film Festivals

Das Banff Centre for Arts and Creativity hat unter dem schönen Titel „Epic Films for the Great Indoors“ Kurzfilme zusammengestellt, die in den letzten Jahren im Programm des Banff Centre Mountain Film and Book Festival liefen. Alle Filme sind frei anzuschauen. Viele dieser Filme sind nur sechs Minuten lang.

Eine sehr lange Liste englischsprachiger Filme, die beim Banff Movie Festival liefen, könnt Ihr als PDF lesen. Alle Filme werden mit Kurzbeschreibungen und Spieldauer vorgestellt, dazu jeweils der Link zum Film. Nicht direkt verlinkt, aber mit Copy/pste kommt Ihr zum Film.

Filme der E.O.F.T.

Ihr habt noch nicht genug von Outdoor-Kurzfilmen? Für Outdoor-Film-Binge-Watcher gibt es ja noch die Filme der European Outdoor Film Tour. Ein paar der Filme, die in den letzten Jahren gezeigt wurden, sind auch frei auf Youtube zu sehen. Teilweise sind sie anders geschnitten, so dass sie länger oder lürzer sind als die auf der EOFT gezeigte Version. Hier eine, sicher nicht vollständige, Liste von Filmen, die mir gefallen haben:

300 Days
Einer der Filme, die mir besonders gut gefallen haben. Xavier Rosset lässt sich für 300 Tage auf der menschenleeren Insel Tofua aussetzen. Der Film zeigt seinen täglichen Kampf um Nahrung und gegen die Einsamkeit. Gegen die helfen auch ein Hund und ein Ferkel, mit denen er Freunschaft schließt.
Youtube: 300 Days (52 Min.)

Baffin Babes
Zwei Schwedinnen und zwei Norwegerinnen wandern 1200 Kilometer weit auf Baffin Island über das Packeis. Durch die arktische Kälte und Weite, Eisbären in Sichtweite und mit der Ausrtüstung im Pulka. Ein Film, der viel Spaß macht!
Youtube: Baffin Babes (20 Min.)

The Road from Karakol
Kyle Dempster, der 2016 in Pakistan auf einer Expedition am Ogre umkam, durchquert in diesem Film alleine die Weite Kirgisistans, in Karakol beginnend. Ein schönes Roadmovie, das viel Spaß macht.
Youtube: The Road from Karakol (25 Min.)

Petit Bus Rouge
Claowns beim Base Jumping? Beim Petit Bus Rouge ist alles etwas anders, chaotischer, künstlerischer. Oder auch völlig durchgeknallt. Auf Youtube gibt es eine ganze Sammlung von Videos der „Fabulous Flying Frenchies“ in ihrem roten Bus.
Youtube: Petit Bus Rouge (3 Min. + weitere Kurzfilme)

Afterglow
Ein Skifilm, bei dem Skifahren, Lichteffekte und Musik perfekt zu einem faszinierenden Film verschmelzen. Eigentlich ein Werbefilm für LEDs, aber trotzdem ein fantastisches buntes Schauspiel.
Youtube: Afterglow (10 Min.)

Dodo’s Delight | An icy adventure
Noch einmal Baffin Island, diesmal aber von der Seeseite. Eine internationale Crew von Kletterern fährt mit dem kleinen Boot „Dodo’s Delight“ und seinem 79jährigen Kapitän fernab der Zivilisation durch die stürmische Baffin Bay. Immer auf der Suche nach neuen Kletterrouten. Achtung: Das „Dodo’s Delight“ Lied wird Euch nicht mehr aus dem Kopf gehen. Leider habe ich nur eine Kurzversion des Films gefunden.
Youtube: Dodo’s Delight (6 Min.)

Filme des B/O/F/F

Das noch recht junge Bayerische Outdoor Filmfestival B/O/F/F zeigt im Youtube Channel einige Filme des Programms:

Ginger
Der Film hat 2019 den Bayerischen Outdoor Filmpreis in der Kategorie “Bester Film” gewonnen. Eine Parabel zum Thema „Freiheit“, an einem Tag in der Salar de Uyuni, der größten Salzpfanne der Welt, in Bolivien.
Youtube: Ginger (13 Min.)

Inside Iran
Ebenso wie Afghanistan (s.o.) ist auch der Iran ein Land, aus dem wir überwiegend schlechte Nachrichten hören. Gerade auch jetzt in Zeiten von Corona. Der Rosenheimer Filmemacher Puria Ravahi reist in seine Vergangenheit. Ein Film über die Menschen, die Kultur und die Berge Irans. (18 Min.)
Inside Iran könnt Ihr auf beechstudios.de/inside-iran schauen. Dort findet Ihr auch weitere Informationen und Fotos zum Film.

Skitour ins Ungewisse
Als „alpines Roadmovie“ wird dieser Film beschrieben. Der Musiker Peter Stannecker, der Bergführer Stefan Rusch und der bekannte Bergautor und Filmemache Tom Dauer wollen auf Skiern in fünf Tagen die Allgäuer Alpen durchqueren. Ohne festes Ziel, jeden Tag wird neu geplant. Kann ein Film ein Roadmovie sein, wenn er durch die wilde Natur abseits von Straßen und Wegen führt? Schaut selbst:
Youtube: Skitour ins Ungewisse (49 Min.)

Paws & Wheels
Ihr mögt Mountainbiken? Ihr mögt Hunde? Dann ist der Kurzfilm „Paws & Wheels“ genau richtig für Euch. Mit großem „Awww“-Effekt.
Youtube: Paws & Wheels (4 Min.)

Klassiker in Schwarzweiß

Der Berg ruft / Berge in Flammen / Die weiße Hölle am Piz Palü
Zum Schluss meiner Übersicht noch Tipps aus der Zeit, als die Berge noch schwarzweiß und von kernigen Berghelden erklommen wurden.
Arnold Fanck gilt als Erfinder des Bergfilm-Genres. Er entwickelte für die damalige Zeit wegweisende Filmtechniken und experimentierte mit zuvor nicht dagewesenen Blickwinkeln und Kamerfahrten. Unter anderem drehte er auch mit Luis Trenker. Arnold Fanck ist die Dokumentation „In Eis und Schnee“ von 1978 gewidmet. Sein wohl bekanntester Film ist „Die weiße Hölle am Piz Palü“ aus dem Jahr 1929.
Für Luis Trenker Fans gibt es auch die bekannten Filme „Der Berg ruft“ von 1938 und „Berge in Flammen“ (1931). Alle Filme sind auf Youtube zu sehen:
In Eis und Schnee
Die weiße Hölle am Piz Palü
Der Berg ruft
Berge in Flammen

Weitere Übersichten

Der Alpenverein hat unter dem Titel „Berge fürs Wohnzimmer“ eine umfangreiche Liste von Filmen über Klettern und Bergsport, Natur und Umwelt und Menschen am Berg zusammengestellt.

Für alle Netflix-Nutzer hat Jens im Hiking-Blog Die besten Natur- und Outdoor-Dokumentationen auf Netflix gelistet.

Auf dem Blog Outdoorsüchtig gibt es eine Übersicht, welche Bergsendungen in nächster Zeit im Fernsehen laufen!

Auch bei Gipfelfieber findet Ihr eine feine Auswahl, unter anderem mit mehreren Kletterfilmen, aber auch mit einem Kurzfilm über eine Wanderung in Island. Acht Outdoor-Filme bei gipfelfieber.com

Eine feine Auswahl an Outdoor-Reisefilmen in alle Welt gibt’s bei The Backpacker: Outdoor Filme gegen Lagerkoller

Das sind sicher noch nicht alle Bergfilme, die zur Zeit im Fernsehen, den Mediatheken oder sonst im Web verfügbar sind. Wenn Ihr noch einen Tipp habt, schreibt ihn in die Kommentare!

Wenn Ihr lieber gute Bergbücher lest, möchte ich Euch meine Alpinen Buchtipps zu Weihnachten (2019) empfehlen, aber auch in den Last-Minute Buchgeschenken für Bergfreunde aus dem Vorjahr werdet Ihr sicher noch was finden.

Gleich weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.